Gratis abzuholen: ARGE ALP-Bildkalender 2001 BILD

LH Sausgruber verweist auf ARGE ALP-Initiative zum Projekt Lehrlingsaustausch

Bregenz/Lugano (VLK) - Gerade rechtzeitig zum
Jahreswechsel wurde von der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer
(ARGE ALP) ein Farbbild-Monatskalender (Hochformat 22 x 56 Zentimeter) für das Jahr 2001 aufgelegt. Der von der
Kommission Öffentlichkeitsarbeit (Projektleitung: Kanton
Tessin) gestaltete Kalender kann ab sofort - so lange der
Vorrat reicht - gratis bei der Landespressestelle Vorarlberg
im Landhaus in Bregenz (6. Stock) bezogen werden. ****

Neben Fotos und Basis-Informationen über die elf ARGE ALP-Mitgliedsländer Baden-Württemberg, Bayern, Südtirol,
Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Tessin, Tirol, Trentino und Vorarlberg beinhaltet der Kalender auch eine Kurzerklärung (in Deutsch und Italienisch) über die Ziele
dieser 1972 gegründeten damals ersten europäischen grenzüberschreitenden regionalen Arbeitsgemeinschaft.

Das Land Vorarlberg wird in der ARGE ALP durch
Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesamtsdirektor
Werner Brandnter vertreten. Aktuelle Projekte auf ARGE ALP-
Ebene laufen derzeit vor allem in den Bereichen Umweltschutz, Wirtschaft, Raumplanung, Verkehr, Kultur und Sport.

Konkretes Projekt: Lehrlingsaustausch im Alpenraum

Eine aktuelle ARGE ALP-Initiative ist die im Herbst 2000
neu geschaffene Kooperation in der Lehrlingsausbildung
zwischen Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien.
Dabei haben Lehrlinge aus dem Alpenraum die Möglichkeit eines vierwöchigen, kostenlosen Ausbildungsaufenthalts im Ausland. Landeshauptmann Herbert Sausgruber: "Dieses Projekt geht
konkret auf einen ARGE ALP-Beschluss zurück." Dabei werden
die anfallenden Fahrt- und Aufenthaltskosten von der ARGE ALP getragen und durch eine Risikoversicherung für Krankheit,
Unfälle und Schäden ist auch für die Sicherheit der jungen Menschen gesorgt.
(pam/dig/dw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL