ots Ad hoc-Service: CENTROTEC Hochl.kunst. <DE0005407506> CENTROTEC erhaelt weiteren Grossauftrag fuer Kunststoff

Marsberg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

CENTROTEC erhält weiteren
Großauftrag für Kunststoff-Abgassysteme von - weishaupt - Zusatzschub durch Energiesparverordnung der Bundesregierung

Der am Neuen Markt notierte Spezialist für Hochleistungskunststoffe erhielt einen weiteren Großauftrag für die neuartigen Kunststoff-Abgassysteme. Für 2001 ergibt sich damit ein Zusatzumsatz von zunächst ca. 1,5 Mio. DM. Dieses Volumen dürfte sich in den nächsten Jahren etwa verdoppeln. Immer mehr Haushalte entscheiden sich für die sparsamen und umweltfreundlichen Brennwert-Heizkessel, bei denen die Kunststoff-Systeme eingesetzt werden.

CENTROTEC - europäischer Marktführer für Kunststoff-Abgassysteme -stattet exklusiv die Brennwert-Heizkessel der Firma -weishaupt-, Schwendi mit Kunststoffsystemen aus. Die Systeme wurden spezifisch an die Technologie des schwäbischen Qualitätsanbieters angepasst. So wurde z.B. eigens ein in den Heizkessel integrierter Abgassammler konstruiert. Dieser macht die Anlage nicht nur kompakter, sondern trägt zugleich durch seine Strömungsoptimierung zum effizienteren Betrieb des Kessels bei.

Als Anbieter im Hochqualitäts-Segment hatte sich -weishaupt- erst nach umfangreichen technischen Prüfungen für das CENTROTEC-System entschieden. -weishaupt- entwickelt in einem eigenen Entwicklungs-und Forschungsinstitut Brenner und Heizkessel. Mit einem eigenen Vertrieb ist -weishaupt- weltweit vertreten. Die internationale Ausrichtung und Entwicklungskompetenz der CENTROTEC-Gruppe waren weitere Gründe für die Partnerschaft.

Zusätzlichen Schub wird der Absatz der Brennwert-Heizkessel und damit auch der Kunststoff-Abgassysteme durch die am 29.11.2000 angekündigte Energiesparverordnung der Bundesregierung erhalten. Demnach muss bei Neubauten der Energiebedarf gegenüber dem heutigen Standard um 30% gesenkt werden. Die um ca. 30-40% sparsameren Brennwertgeräte werden damit zusätzlich gefördert.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI