ÖAMTC: Unfälle auf glatten Fahrbahnen

Schneefälle teils schon bis in die Niederungen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Regen, Schnee und Straßenglätte führten nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Donnerstag im Frühverkehr von Kärnten über die Steiermark und Oberösterreich bis nach Niederösterreich zu Verkehrsunfällen und Behinderungen auf den Straßen.

Während es in ganz tiefen Lagen in den frühen Morgenstunden meist noch regnete, sank die Schneefallgrenze in Teilen von Oberösterreich und im westlichen Niederösterreich schon bis in die Niederungen. In Kärnten war die Südautobahn ( A 2) laut ÖAMTC zwischen St. Andrä und Wolfsberg/Süd Richtung Wien vorübergehend gesperrt, ein Lkw hatte sich auf der schneeglatten Fahrbahn quergestellt. Behinderungen nach Unfällen gab es auch auf der Westautobahn (A 1) in Niederösterreich im Bereich Amstetten sowie auf der Pyhrnpaß Straße (B 138) in Oberösterreich bei Klaus.

Speziell auf etwas höhergelegenen Straßenabschnitten blieb der Schnee auf den Fahrbahnen liegen, berichtete die ÖAMTC-Informationszentrale. So unter anderem auf der Außenringautobahn (A 21) im Bereich Hochstraß, streckenweise auf der Westautobahn (A 1) zwischen dem Wienerwald und dem oberösterreichischen Seengebiet, der Südautobahn ( A 2) über den Wechsel und die Pack oder auch der Straße über den Semmering.
Aus dem Salzburger Stadtgebiet wurde Straßenglätte durch gefrierenden Regen gemeldet.

Auf einigen hochgelegenen Paßstraßen war ein Weiterkommen laut ÖAMTC nur noch mit Schneeketten möglich, so etwa in Kärnten über den Seeberg, Wurzenpaß, Katschberg und den Kreuzberg.

(Forts. mög.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ob, Hai, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC