ARBÖ: Eisregen sorgt in Kärnten für Behinderungen

Straßensperre und Unfälle durch Wetter

Wien (ARBÖ) - In Kärnten kam es heute auf Grund von Eisregen zu erhebliche Behinderungen auf den Hauptverbindungen!

Betroffen war vor allem der Raum Klagenfurt. Auf der A2, Südautobahn, war die Nordumfahrung von Klagenfurt nach Angaben des ARBÖ eisglatt! Immer wieder ereigneten sich daher Unfälle. Die B91, Loiblpaßbundesstraße, ist sogar zur Zeit gesperrt. Die Fahrbahn ist laut ARBÖ ein einziger Eislaufplatz - daher ist die Bundesstraße zwischen Unterbergen und dem Loiblpaß zur Zeit unpassierbar. Wie lange die Sperre aufrecht bleibt, kann zur Zeit noch nicht gesagt werden.

Auch in Osttirol wird um besondere Vorsicht gebeten. Durch niedrigen Temperaturen der letzten Tage gefriert der Regen auf der Straße sofort und die Straßen werden zur Eislaufbahn.

Der ARBÖ appelliert daher an die Autofahrer bei Eisregen besonders vorsichtig zu fahren und den Sicherheitsabstand zu vergrößern! Bei Glatteis ist der Bremsweg um ein Vielfaches länger, als auf tockener Straße! Auch schnelle Lenkbewegungen sollten vermieden werden!

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR