"Parlamentswahlen Beleg für demokratische Reife des serbischen Volks"

"Alles weist auf überwältigenden Sieg der demokratischen Kräfte hin"

Wien (OTS) - Die amtierende Vorsitzende der OSZE, Außenministerin Benita Ferrero-Waldner begrüßte den friedliche und geordneten Ablauf der serbischen Parlamentswahlen vom 23. Dezember 2000. "Diese Wahlen sind die logische Fortsetzung des Ergebnisses der Bundeswahlen vom 24. September 2000. Nach dem Sieg der demokratischen Opposition auf Bundesebene war es notwendig, dass sich der Wille des Volkes in der Republik Serbien in freien und fairen Rahmenbedingungen ausdrücken konnte. Ohne Umsetzung der demokratischen Veränderungen auch in Serbien wäre der gesamte Prozess Stückwerk geblieben", erklärte Außenministerin Ferrero-Waldner.

"Wenn auch die endgültigen Ergebnisse noch nicht vorliegen, weist alles auf einen überwältigenden Sieg der demokratischen Kräfte hin. Die Wahlkampagne und die gesamten Rahmenbedingungen waren frei und fair und alle politischen Parteien konnten an den Wahlen gleichberechtigt teilnehmen. Diese Wahlen sind ein weiterer Beleg für die demokratische Reife des serbischen Volkes", fügte Ferrero-Waldner hinzu.

"Die OSZE wird alle Anstrengungen unternehmen, der neuen Regierung in ihrer Aufgabe zu helfen, die vom vorangegangenen Regime verursachten schwierigen Probleme zu bewältigen und wird zu diesem Zweck eine Mission in der Bundesrepublik Jugoslawien errichten", erklärte Ferrero-Waldner.

"Ich wiederhole meinen Aufruf an die internationale Staatengemeinschaft, den demokratischen Wechsel in der Bundesrepublik Jugoslawien tatkräftig zu unterstützen", erklärte die OSZE-Vorsitzende abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung des Bundesministeriums für auswärtige
Angelegenheiten
Dr. Alexander Benedikt
Tel.: 0664 / 403 98 12
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS