Kärnten ist 2001 Schauplatz von vier Weltmeisterschaften

LH Haider und LHStv. Reichhold ehrten Sportlerinnen und Sportler und überreichten Trophäen - Stephanie Graf und Christian Mayer sind Kärntner Sportler des Jahres 2000

Klagenfurt (OTS) - In einer großartigen Sportgala hat Kärnten am Frei-tag abend seine erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres gekürt. "Sportlerin des Jahres" wurde - nicht überraschend -die Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in Sydney, Stephanie Graf. Über den Titel "Kärntner Sportler des Jahres 2000" kann sich Schistar Christian Mayer freuen. Landeshauptmann Jörg Haider und Landessportreferent LHStv. Mathias Reichhold gratulierten den Sportlerinnen und Sportlern zu ihren Leistungen, Haider überreichte ihnen je eine künstlerisch gestaltete Glas-Trophäe.

Das Fußballteam des SEZ Bad Bleiberg gewann den Titel "Mannschaft des Jahres". Zum "Rookie of the year", der als junger Sportler mit ganz besonderen Leistungen gilt, brachte es der derzeit in den USA lebende Eishockeyspieler und Student Thomas Pöck. Anerkennung wurde auch dem überaus erfolgreichen Kärntner Behindertensport gezollt. Für

Andrea Guggenberger (Schwimmen) gab es den Titel "Behindertensportlerin des Jahres". Stefan Krieghofer, erfolgreicher Rollstuhltennisspieler, wurde zum "Behindertensportler des Jahres" gekürt.

Weiters konnte Landeshauptmann Jörg Haider noch eigene Sportpreise des Landes vergeben, diese gingen an die drei diesjährigen Weltmeister: Sonja Piskernig (Solo-Musical-Showdance), Bernhard Sussitz (Kick-boxen) und Dominik Raab (Karate).

Landessportreferent LHStv. Mathias Reichhold betonte, dass heuer ein großartiges Sportjahr für Kärnten war, ein Jahr mit vielen tollen Erfolgen. Das kommende Jahr stehe im Zeichen von Weltmeisterschaften. In Kärnten werden vier Weltmeisterschaften ausgetragen, wies der Sportreferent auf die Snowboard-Junioren WM am Naßfeld, die Mo-tocross WM in Mail (Mölbling), die Beachvolleyball WM in Klagenfurt und die Kickbox WM (regierender Weltmeister ist Bernhard Sussitz) ebenfalls in Klagenfurt hin. Reichhold zeigte sich erfreut darüber, dass es dank aller Beiteiligten wie Sponsoren, Funktionären, Medien und Mitarbeiter gelinge, den Stellenwert des Sports weiter zu erhöhen.

Der Landeshauptmann und FC Kärnten-Präsident merkte an, dass es erfreulich sei, wenn eine Kärntner Fußballmannschaft - sei es der FC Kärnten oder SEZ Bad Bleiberg - den Sprung in die Bundesliga schafft und somit Kärnten wieder ganz vorne mitmischen kann. Darüberhinaus sollte eine erfolgreiche Qualifikation für die Fußball-WM gelingen und somit der Fußball einen weiteren Boom erfahren, so Haider.

Wie der Obmann des Sportpresseklubs Michael Sabath erklärte, seien heuer erstmals im Sinn der Parität zehn erfolgreiche Kärntner Sportlerinnen und zehn Sportler nominiert worden. Sie wurden persönlich sowie auch multimedial vorgestellt: Sabine Egger, Patrick Friesacher, Werner Franz, Martina Genser, Rainer Schönfelder, Jasmin Ouschan, Barbara Pirker und Michaela Taupe, Fritz Strobl, Stephanie Graf, Sigi Grabner, Karin Truppe, Elmar Lichtenegger, Petra Schlitzer, Christian Mayer, Stefan Koubek, Britta Grewe, Stefan Kaltschütz, Selina Heregger, Peter Wrolich und Isabel Zedlacher.

An der Sportgala in der restlos ausverkauften Messehalle in Klagenfurt, veranstaltet von "Kärnten Sport", dem Sportpresseclub Kärnten und dem Sportreferat des Landes, nahmen rund 1500 Menschen teil. Ihnen wurde ein tolles Show- und Musikprogramm geboten. Durch das Programm führte Thono Hönigmann (ORF). Die Gruppe Atik, der Showdanceclub von Nora Mackh, der Kunstturnclub Klagenfurt boten tief beeindruckende Leistungen. Sabine Neibersch, begleitet vom Konzertchor Wulfenia und dem Singkreis Seltenheim sowie der Saxophonist Gensthaler gestalteten ein Musikprogramm, wofür es sehr viel Applaus gab.

An der Sportgala nahmen auch Kärntens Olympiasieger Franz Klam-mer und Karl Schnabl teil. Unter den vielen Gästen befanden sich weiters Friedl Koncilia, Ivica Vastic, Finanzlandesrat Karl Pfeifenberger und Landtagsspräsident Jörg Freunschlag. (Schluss).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: (0463) 536 - 2852

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/OTS