Neue Richtlinien für das IT Management helfen den Unternehmen bei der Navigation in der heutigen elektronischen Welt / Offener Standard liefert internationale, allgemein anerkannte IT-Praktiken

Chicago (ots-PRNewswire) - Wie Konsolidierungen von Internet-Unternehmen und CEO/CIO-Umsatzzahlen bestätigen, sind die Fachkenntnisse einer Unternehmens-Führungskraft und einer IT-Fachkraft selten in einer Person vereint. Dennoch müssen Manager internationale Unternehmen führen, die von der IT abhängig sind. Gleichzeitig müssen sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Implementierung von Technologie und der Kontrolle von Unternehmensrisiken und IT-Ausgaben finden.

Um den Unternehmensleitern dabei zu helfen, sich von einigen ihrer Führungsaufgaben zu entlasten und ihre IT-Systeme zu verstehen, hat das IT Governance Institute(TM) die 3. Ausgabe(C) eines internationalen Rahmenwerks für das Management und die Überwachung der IT herausgebracht, genannt COBIT(R)(Control Objectives for Information and related Technology) 3rd Edition(C)(Kontrollziele für die Informationstechnologie und zugehörige Technologien).

COBIT ist ein offener Standard und wird als kostenloser Download unter www.isaca.org vom IT Governance Institute in Zusammenarbeit mit der Information Systems Audit and Control Association zur Verfügung gestellt.

Das COBIT-Paket, 3. Ausgabe, besteht aus einer CD-ROM und 6 Veröffentlichungen. Eine Besonderheit ist die Veröffentlichung der neuen Management-Richtlinien, die bei der Kontrolle von Unternehmensabläufen helfen sollen, indem kritische Erfolgsfaktoren, Schlüssel-Indikatoren für wichtige Ziele, Schlüssel-Indikatoren für Leistung sowie Fristenüberwachungsmodelle verwendet werden.

"Information und Technologie sind zwei der wertvollsten Aktivposten für Unternehmen", sagt Erik Guldentops, Direktor, globale Informationssicherheit, SWIFTsc, Belgien. "Oft hängt der Erfolg eines Unternehmens entscheidend vom effektiven Management der Informations-und IT-Systeme ab."

Der Trend zur Integration von IT in die Unternehmensstrategien zur Erreichung der Unternehmensziele hat ein neues gedankliches Umfeld geschaffen, das als IT-Verwaltung bezeichnet wird. Ähnlich wie die gewohnte Unternehmensführung, konzentriert sich die IT-Verwaltung auf das IT-Umfeld.

"Wir glauben, dass bis 2002-2003 mehr als 30 bis 40 Prozent der Global 2000 Unternehmen, die die neuen Technologien einsetzen und neue Märkte mit e-Produkten und e-Dienstleistungen erschließen, ein COBIT-ähnliches Risiko-Bewertungs- und ausgewogenes Risiko-Nutzen-Ermittlungsverfahren eingeführt haben werden", sagt Al Passori, Vice President der META Gruppe.

Das Unternehmens-Management unterliegt in der Regel den allgemein anerkannten guten Praktiken, der IT-Bereich unterliegt Praktiken, die gewährleisten sollen, dass die IT-Ressourcen eines Unternehmens verantwortlich eingesetzt werden, seine Risiken angemessen gehandhabt werden und dass der IT-Bereich die Unternehmensziele unterstützt.

"Mit COBIT können die Anwender von Unternehmensablaufsystemen eine angemessene Kontrolle für ihre IT-Umgebung sicherstellen", sagt John Lainhart, Partner, Pricewaterhouse Coopers, USA. "Manager können sich auf Bereiche mit hohen Risiken konzentrieren und kostengünstige Methoden zur Risikoverminderung festlegen."

Mit 22.000 Mitgliedern in 100 Ländern ist die Information Systems Audit and Control Association(R) (ISACA(TM)), www.isaca.org , www.ITgovernance.org, ein anerkannter weltweiter Führer im Bereich IT-Management, IT-Überwachung und IT-Versicherung.

ots Original Text Service: Information Systems Audit and Control Association (ISACA)
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Deborah Vohasek of Information Systems Audit and Control Association, +1-847-590-7466, email, dvohasek@isaca.org

Website: http://www.ITgovernance.org
Website: http://www.isaca.org

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE