vodafone übernimmt alle Anteile

Zusammenarbeit mit den österreichischen Partnern weiterhin gesichert

Wien (OTS) - Zwischen den Eigentümern Vodafone/Mannesmann,
Verbund, ÖBB und Citykom wurde einvernehmlich festgelegt, dass künftig Vodafone/Mannesmann 100 % der tele.ring-Anteile übernehmen wird. Die bestehenden Kooperations- und Infrastruktur-Verträge mit den österreichischen Partnern haben sich bewährt und bleiben weiterhin aufrecht, teilte der Vorsitzende der tele.ring Geschäftsführung, Hartmut Kremling, am 22. 12. 2000 mit.

Die nunmehr gefundene Lösung "entspricht den Interessen der Beteiligten und garantiert, dass die Netze von Verbund, ÖBB und Citykom weiterhin die Basis für die tele.ring-Infrastruktur bilden -nicht auf dem Wege einer Kapitalbeteiligung, sondern auf der Basis von Kooperationsverträgen". Die erfolgreiche Partnerschaft bleibt erhalten, die Kooperationsvereinbarungen haben sich bewährt und werden fortgesetzt.

Für den Kunden werde sich nichts ändern. "Wir haben ausgezeichnete Produkte, einen guten Service und ein hochmotiviertes Team - die besten Voraussetzungen für einen optimalen Kundennutzen. Wir denken aus der Sicht des Kunden, dem wir zukünftig auch moderne mobile Datendienste mit GPRS und UMTS anbieten werden", so Kremling abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Walter Sattlberger
Pressesprecher
Tele.ring TelekomService GmbH
Hainburger Straße 33, 1030 Wien
Tel.:+43/1/931012-2121

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS