Nachtrag zur Presseinformation der Bank Burgenland AG (OTS0094)

Quartalsergebnis zum 30.09.2000

Eisenstadt (OTS) - Die Bilanzsumme der Bank Burgenland AG nahm im Jahresverlauf eine konstante Entwicklung und erhöhte sich zum 30.09.2000 gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 6,1 % oder ATS 2.334,4 Mio. auf ATS 40.541,5 Mio. Im wesentlichen haben dazu auf der Aktivseite die Position Forderungen an Kunden mit einer Steigerung von 6,1 %, was einem absoluten Betrag in Höhe von ATS 1.730,4 Mio entspricht, auf insgesamt ATS 29.986,3 Mio. und die Position Forderungen an Kreditinstitute mit einer Steigerung um ATS 533,9 Mio. auf insgesamt ATS 1.262,1 Mio. beigetragen.

Der Rückgang der Verbindlichkeiten gegenüber Kunden um 20,7 % auf nunmehr ATS 9.310,2 Mio. und ein markanter Anstieg der verbrieften Verbindlichkeiten von ATS 14.526,0 Mio. auf insgesamt ATS 18.014,2 Mio. - dies entspricht einer Steigerung von 24 % - führte zu einer wesentlichen Änderung in der Struktur der Refinanzierungen. Gleichzeitig ist eine Erhöhung der Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten um 11,2 % auf ATS 10.146,3 Mio. zum Stichtag 30.09.2000 zu verzeichnen.

Aus der Gewinn- und Verlustrechnung ergibt sich eine Verringerung des Betriebsergebnisses um ATS 33,6 Mio. auf ATS 222,1 Mio. Diese Reduktion ist bedingt durch eine Verringerung der Zinsspanne und durch gestiegene Aufwände für Beratungsleistungen. Erfreulich ist die anhaltende positive Entwicklung des Ergebnisses aus den Finanzgeschäften. Diesbezüglich ist es gelungen, einen Betrag in Höhe von ATS 148,5 Mio. zu erreichen. Dies entspricht einer Erhöhung um 57%.

Der Vorstand

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Mag. Gerold Stagl
Tel.: 02682 605 DW 325

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS