LR Kranzl: Großer Dank an die Helfer und Mitarbeiter der niederösterreichischen Wohlfahrtseinrichtungen

St. Pölten (SPI) - "Das beispiellose Engagement und der Einsatz von freiwilligen, ehrenamtlichen Helfern und der Betreuungsdienste können gar nicht hoch genug bedankt werden. "Sie liefern ein Beispiel für uns alle, jenen Menschen zu helfen, die das dringend brauchen", dankte LR Christa Kranzl allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Helferinnen und Helfern der niederösterreichischen Wohlfahrtseinrichtungen, wie Caritas, Hilfswerk und Volkshilfe anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes.****

In Niederösterreich gibt es 226 Sozialstationen, die 1999 rund 10.700 Personen betreuten. Das Land NÖ gab im Jahr 2000 449 Millionen Schilling für die sozialen Dienste aus. "Das heisst, wir haben ein fast flächendeckendes Netz an sozialen Diensten", erklärt LR Kranzl. "Besonderer Dank gilt auch den Menschen, die sich zuhause der Pflegebedürftigen annehmen, denn über 80% dieser Menschen werden daheim in der Familie von Angehörigen betreut", so die Landespolitikerin weiter.

"Ohne die aufopfernde Arbeit, die sowohl die beruflich Engagierten als auch die vielen privaten Helferinnen und Helfer Tag und Nacht aufwenden, und mit ihnen die vielen Stunden ihres Einsatzes wäre die Gesellschaft ärmer und sicher nicht in ihrer heutigen Form vorstellbar. Dessen müssen wir uns immer bewusst sein, denn schließlich kann es jeden von uns treffen, dass wir auf rasche Hilfe in der Not angewiesen sind", betont LR Kranzl abschließend. (Schluss) sk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI