Kosovo-Wiederaufbau der Caritas erfolgreich beendet

Schwerpunkt 2001 auf sozialer Hilfe

Wien (OTS) - Die sieben MitarbeiterInnen der Caritas sind gesund
und wohlbehalten von ihrem erfolgreichen, eineinhalb Jahre dauernden Einsatz im Kosovo heimgekehrt. "Im letzten Jahr haben wir 500 Häuser wiederaufgebaut und renoviert und 3.500 Menschen in zwei Regionen ein sicheres Dach über den Kopf gegeben", freut sich Margarethe Matic, die den Wiederaufbau in der Region Prizren leitete.

Die Hilfe der Caritas kam den sozialen Härtefällen zu Gute:
Frauen, die ihre Männer im Krieg verloren haben, kinderreichen Familien ohne Arbeit, älteren Menschen, die zu schwach waren, ihre Häuser winterfest zu machen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 70 Millionen Schilling aufgewendet, davon zwei Drittel durch Mittel aus "Nachbar in Not". Neben dem Wiederaufbau wurden auch Frauen- und Landwirtschaftsprojekte gefördert, behinderte Menschen unterstützt und für die medizinische Versorgung der Menschen gesorgt.

Im nächsten Jahr konzentriert sich die Hilfe der Caritas im Kosovo auf die Weiterführung der sozialen Maßnahmen, auf Landwirtschaftsprojekte und Ausbildungsprogramme. Ein besonderer Schwerpunkt werden auch Hilfsmaßnahmen für minengeschädigte Kinder sein. Bei allen Aktionen versucht die Caritas Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, damit die Menschen wieder für sich und ihre Grundbedürfnisse sorgen können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich, Kommunikation,
Gabriela Sonnleitner,
Tel. (01) 488 31-421, 0664-384 66 11.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS