ARBÖ: 36 Tonnen Gemüse verursachen Sperre der Tauernautobahn

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ berichtet, kam es heute morgen auf derA10, Tauernautobahn bei Salzburg-Süd zu einem spektakulären LKW-Unfall. Die Tauernautobahn mußte in Fahrtrichtung Deutschland stundenlang gesperrt werden.

Gegen 03:12 Uhr kam bei Kilometer 2,5 aus bisher ungeklärter Ursache ein Sattelschlepper in Schleudern. Im Zuge des Unfalls stürzte das Fahrzeug um. Die Ladung des Schwerfahrzeuges - nach ersten Angaben ca. 36 Tonnen Gemüse - fiel auf die Fahrbahn. Die Bergung des Gemüses nahm nach Angaben des ARBÖ mehrere Stunden in Anspruch. Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die A10, Tauernautobahn, zwischen Salzburg-Süd und Walserberg in Fahrtrichtung Bundesrepublik Deutschland gesperrt.

"Der Verkehr wird über das Stadtgebiet von Salzburg umgeleitet. Autofahrer können aber auch über die A1, Westautobahn und die Anschlußstelle Flughafen ausweichen. Wir rechnen mit einem Ende der Bergungsarbeiten nicht vor 7 Uhr", berichtet ein Sprecher der Einsatzkräfte gegenüber dem ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR