LR Schwärzler: Dank an Waldaufseher für großen Einsatz! BILD

Bregenz (VLK) - Auf Einladung von Forst-Landesrat Erich
Schwärzler fand heute, Donnerstag, im Montfortsaal des
Landhauses in Bregenz ein Empfang für die Vorarlberger
Waldaufseher statt. Im Mittelpunkt standen die Anerkennung
und der Dank des Landes Vorarlberg für den großartigen
Einsatz der Waldaufseher im Rahmen der Schadholzaufarbeitung
nach der Sturmkatastrophe "Lothar". Außerdem wurden die Waldaufseher mit einheitlichen Regenschutzjacken
ausgestattet. ****

Landesrat Schwärzler dankte den Waldaufsehern für die gute fachliche Beratung der Waldbesitzer: "Waldaufseher sind nicht
nur ausgezeichnete 'Waldinnenminister' sondern auch
hervorragende 'Waldaußenminister'. Dies zeigt sich vor allem
im steigenden Trend, Holz als Baustoff und als Energieträger
zu nutzen." Vorarlberg verfügt über 28.000 Hektar Schutzwald,
das entspricht etwa einem Drittel der gesamten Waldfläche Vorarlbergs. Vorrangiges forstpolitisches Ziel ist die Stabilisierung der vorhandenen Wälder sowie die Verwendung
von Holz für Bau- und Heizzwecke. Gegenwärtig ist eine Erschließungsplanung auf Grundlage der fertig gestellten Forstwegekartierung landesweit in Ausarbeitung, an der die Waldaufseher maßgeblich eingebunden sind.

Die Erhaltung und Bewirtschaftung des Bergwaldes ist
besonders für Vorarlberg als dicht besiedelte Region von
großer Bedeutung: viele Täler wären als Lebens-, Siedlungs-
und Arbeitsraum nicht nutzbar, auch die Auswirkungen auf den Wasserhaushalt hängen eng mit dem Zustand der Bergwälder
zusammen.
(ad/ug/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL