Hofrat Arnulf Benzer feierte 90er BILD

LR Bischof: Benzer legte Fundament für erfolgreiche Vorarlberger Kulturpolitik

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesbibliothek in
Bregenz war am Mittwoch-Abend der würdige Rahmen für die Geburtstagsfeier eine Mannes, der die Kulturpolitik des
Landes Vorarlberg nach 1945 geprägt hat wie kein anderer:
Hofrat Arnulf Benzer feierte seinen 90. Geburtstag. Benzer
leitete 32 Jahre lang die Kulturabteilung im Amt der
Vorarlberger Landesregierung. ****

Kulturlandesrat Hans-Peter Bischof brachte in seinem
Grußwort das Engagement des Jubilars auf den Punkt: "Hofrat
Benzer hat mit seiner Arbeit als oberster Kulturbeamter das Fundament für die heutige erfolgreiche Vorarlberger
Kulturpolitik des Landes gelegt." Dies unterstrich Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler in einer eindrucksvollen
Laudatio.

Im anschließenden Gespräch, das Ulrich Nachbaur vom Vorarlberger Landesarchiv moderierte, riefen Keßler und
Benzer ihre langjährige vielfältige Zusammenarbeit humorvoll
und schlagfertig in Erinnerung. Als Schwerpunkte der kulturpolitischen Arbeit der Nachkriegsjahre hob Benzer den Wiederaufbau einer kulturellen Identität, die Zusammenarbeit
mit dem Österreichischen Rundfunk, die Bregenzer Festspiele
und das Theater für Vorarlberg hervor: "Die Jugend sollte
wieder eine Zukunft sehen, kulturelle Identität finden und
die Demokratie verstehen." Der eigentliche Aufschwung in der Kulturpolitik, so Benzer, setze 1964 ein, als der junge Landeshauptmann Keßler sie zur Chefsache machte. Von der erfolgreichen Zusammenarbeit zeugen die Errichtung eines Landeskonservatoriums, der Landesbibliothek und des
Bildungszentrums Schloss Hofen.

"Quattro Stagione", ein ausgezeichnetes junges Ensemble
des Landeskonservatoriums für Vorarlberg, umrahmte den Abend
mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Robert Schumann;
Kurt Sternik gab "Theateranekdoten" zum Besten.
(un/ug/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL