Ab sofort: Konsumenteninformation über BSE im Internetfernsehen

Wien (OTS) - Der InternetTV-Anbieter webfreetv.com hat im Auftrag von Billa eine mehrteilige InternetTV-Sendung produziert, um die Konsumenten lückenlos über die in Österreich kaum vorhandene BSE-Gefahr zu informieren.

Die dreiteilige Sendung kann im Internet auf der Site von webfreetv.com unter www.webfreetv.com, Channel "Good News/Brandneu" unter dem Titel "Sicherheit beim Fleischkauf" abgerufen werden. Auch auf der Billa-Homepage (www.billa.at) kann die Sendung als Video on Demand abgerufen werden.

Im ersten Beitrag informiert Universitätsprofessor Nowotny vom Institut für Virologie der Veterinärmedizinischen Universität, was in Österreich getan wird, um BSE-Fälle zu verhindern. Seiner Ansicht nach kann durch die kleinbäuerliche Struktur sowie der Fütterungsmethoden nahezu ausgeschlossen werden, dass österreichisches Rindfleisch BSE-verseucht ist. Nowotny erläutert anschaulich den Unterschied zwischen der sorgfältigen österreichischen Rinderzucht und der englischen Massentierhaltung.

Im zweiten Beitrag wird informiert, wie das Fleisch zum Konsumenten kommt. Dabei wird der Weg des Rindes vom Bauernhof bis zum Konsumenten und die strengen Kontrollen dazu am Beispiel eines typisch österreichischen Bauernhofes beschrieben.

Der dritte Beitrag beschäftigt sich mit dem Kontrollsystem bei Billa, das durch eigene veterinärmedizinische Untersuchungen Billa-Kunden die Sicherheit gibt, Fleisch von höchster Qualität zu kaufen.

Das österreichische Unternehmen webfreetv.com ist der führende InternetTV-Anbieter in Europa. Die User können Programme und Sendungen unter verschiedenen Channels völlig gratis und in hoher technischer Qualität problemlos abrufen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Roman Padiwy
Mitglied des Vorstandes
webfreetv.com Multimedia Dienstleistungs AG
A-1070 Wien, Zieglergasse 2
Tel.: +43 0676/61 52 401

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS