Kopietz: Neue Mogelpackung wird Sturzflug der FPÖ nicht bremsen

Wien (SPW) "Offensichtlich wollen die Freiheitlichen den Wählerinnen und Wählern eine weitere Mogelpackung unterjubeln, doch auch dieses Manöver wird die Wahlschlappe der FPÖ bei der Wiener Gemeinderats- und Landtagswahl nicht verhindern können", kommentierte der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz am Donnerstag die Ankündigung eines Überraschungskanditaten durch das einfache Parteimitglied, Landeshauptmann Haider. "Die scheibchenweise Demontage des Noch-FPÖ-Wien-Spitzenkandidaten Hilmar Kabas lässt die Vermutung zu, dass die polizeilichen Ermittlungen gegen die Freiheitlichen schon sehr weit fortgeschritten sind", so Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

In der Wiener FPÖ herrsche anscheinend große Verunsicherung. Wie von Freiheitlichen zu vernehmen sei, gäbe es offensichtlich bereits Krisensitzungen in den Bezirken, erklärte der Landesparteisekretär der SPÖ Wien. "Altparteivorsitzender Haider versucht versucht nun, die Reißleine zu ziehen, aber der Fallschirm wird sich nicht öffnen und der Sturzflug der Freiheitlichen wird ungebremst weitergehen. Da wird der FPÖ auch kein plötzlich herbeigezauberter Joker helfen können", so Kopietz abschließend. (Schluss) gd

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW