Heimischer Holzbau auf Erfolgskurs BILD

Holzbautrend ungebrochen - heuer rund 1,7 Milliarden Schilling Umsatz erwartet

Bregenz/Hard (VLK) - Der heimische Holzbau verzeichnet
starke Umsatzzuwächse: Von 1996 bis 1999 haben sich die
Umsätze der Holzbaubetriebe um 20 Prozent erhöht. "Der holzbaurelevante Bereich wird in diesem Jahr voraussichtlich
einen Umsatz von 1,7 Milliarden Schilling (123,5 Millionen
Euro) erreichen", freut sich Helmut Böhler, Innungsmeister
der Vorarlberger Zimmermeister. Gemeinsam mit Hubert
Hartmann, dem Obmann der Qualitätsgemeinschaft Vorarlberger Holzbau, informierte er vor kurzem Landeshauptmann Herbert Sausgruber über die positive Entwicklung auf dem
Holzbaumarkt. ****

Der Landeshauptmann zeigte sich dabei sehr erfreut über
diese Entwicklung: "Durch den verstärkten Einsatz von Holz
wird ein hohes regionalwirtschaftliches Potenzial
ausgenutzt". Dies betreffe nicht nur den Bausektor, sondern
in zunehmendem Ausmaße auch die Energiewirtschaft: "Auch dort
hat Holz als heimischer erneuerbarer Energieträger Zukunft".

Großer Bedarf an Facharbeitern

In Folge der guten Auftragslage besteht ein großer Bedarf
an Facharbeitern in der Holzbranche. Derzeit werden in 51
Zimmereien 144 Lehrlinge ausgebildet. Um dem
Facharbeitermangel entgegenzuwirken, haben Wirtschaftskammer
und Qualitätsgemeinschaft deshalb eine Lehrlingsoffensive gestartet. Innungsmeister Böhler: "Da gerade wir Vorarlberger Holzbaumeister im europäischen Konzert vorne mitmischen
wollen, brauchen wir zahlreiche engagierte und lernwillige Nachwuchskräfte".

Regionaler Holzbau Cluster mit Erfolg

Der Holzcluster wurde vor vier Jahren gegründet und zählt derzeit 52 Holzbaubetriebe. Dazu kommen die Waldbesitzer, die Sägeindustrie und zehn Zulieferbetriebe. Obmann Hubert
Hartmann: "Wir sind bereits Vorbilder für neue Holzbau-
Netzwerke in den Bundesländern, aber auch in Deutschland und
der Schweiz". Bis zum Jahr 2003, so Hartmann, soll der
Holzbauanteil in Vorarlberg von zehn auf 20 Prozent
verdoppelt werden.

Schwerpunkt Sanierungen - Förderung durch das Land

Der holzbaurelevante Bereich wird in diesem Jahr
voraussichtlich einen Umsatz von 1,7 Milliarden Schilling
(123,5 Millionen Euro) erreichen. Rund 150 Holzhäuser wurden errichtet. Dazu kommt noch eine große Anzahl von
Haussanierungen. "Diese werden durch das Land im Zuge der Wohnbauförderung unterstützt," betonte Landeshauptmann
Sausgruber.
(tm/wp/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL