ÖAMTC: Westautobahn nach LKW-Unfall stundenlang blockiert

Verletzter Lenker eingeklemmt

Wien (ÖAMTC-Presse)- "Zwei Sattelschlepper sind in einen Unfall auf der Westautobahn bei Böheimkirchen verwickelt. Ein verletzter Lenker ist im Führerhaus eingeklemmt. Die Autobahn ist blockiert", berichtete ein Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale Donnerstag früh.

Kurz vor vier Uhr früh stiessen auf der Westautobahn (A 1) bei Böheimkirchen auf der Fahrbahn Richtung Wien zwei LKW-Züge zusammen. Nach ersten Informationen wurde dabei einer der Lenker schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr mittels Bergeschere befreit. Die Aufräumungssarbeiten waren schwierig. Einer der LKW-Züge hatte Gefahrengut geladen, das andere Fahrzeug Eisenteile. Die A 1 musste stundenlang gesperrt werden. "Mit einer Freigabe ist voraussichtlich nicht vor sieben Uhr früh zu rechnen", erklärte der Sprecher der ÖAMTC-Informationszentzrale weiter. Die Unfallursache war zunächst unklar. Zum Zeitpunkt des Unfalles waren die Fahrbahnen teilweise glatt. Es wird auch Sekundenschlaf nicht ausgeschlossen. Die Beeinträchtigungen führten im Frühverkehr zu ausgedehnten Stauungen. Die ÖAMTC-Informationszentrale riet den Autofahrern großräumig auszuweichen.

ÖAMTC-Informationszentrale/WE,GO

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC