Langenscheidt übernimmt französischen Kartografie-Verlag / Mit BLAY FOLDEX erwirbt die Langenscheidt Verlagsgruppe den zweitgrößten kartografischen Verlag Frankreichs

München (ots) - Die international tätige Langenscheidt Verlagsgruppe mit Sitz in Berlin und München übernimmt zum heutigen Tag den zweitgrößten kartografischen Verlag Frankreichs mit Firmensitz in Paris: Edition Blay Foldex, die lange zur Verlagsgruppe Kümmerly & Frey gehörte, aber zuletzt im Privatbesitz von Walter Frey war, dem früheren Hauptaktionär von Kümmerly & Frey. Blay Foldex verlegt Stadtpläne, Straßen- und Landkarten sowie Atlanten und erwirtschaftete 1999 einen Umsatz von über 90 Millionen Francs.

Für Verleger Andreas Langenscheidt stellt der französische Markt ein besonders wichtiges und interessantes Geschäftsfeld dar: "Der Erwerb von Blay Foldex ist eine konsequente Fortsetzung unserer erfolgreichen Politik, wichtige ausländische Märkte nach ihren eigenen spezifischen Regeln und Gesetzmäßigkeiten für uns zu öffnen", sagt Andreas Langenscheidt. Zudem fügt sich das Stadtpläne-, Straßenkarten- und Atlantenprogramm von Blay Foldex ideal in die bestehenden Programmlinien ein. Die Kernbereiche der Langenscheidt Verlagsgruppe sind insbesondere Sprachen, Wissen, Reisen und Kartografie. Zum Unternehmen zählen Marken wie Langenscheidt, Polyglott, APA, DUDEN, Meyer, Brockhaus oder Hexaglot.

"Ausschlaggebend für den Kauf von Blay Foldex war nicht nur die für uns optimale Produktpalette und ein Vertriebs- und Marketing-Know-how in allen Märkten, sondern auch das erfolgreich geführte Unternehmen", so Andreas Langenscheidt weiter. Blay Foldex bietet ein breites Verlagsprogramm mit Stadtplänen, Straßenkarten, Atlanten und Reiseführern. Die wichtigsten Kartensubstanzen liegen voll digitalisiert und vektorisiert vor und stellen somit eine hervorragende Basis auch für elektronische Anwendungen dar.

Geplant ist außerdem der Ausbau des Verlagsbereiches Reiseführer und Wörterbücher/Sprachwerke in Frankreich.

Die strategische Ausweitung auf wichtige europäische Märkte forcierte Langenscheidt bereits 1997 mit dem Kauf des GeoCenter International, Großbritannien, 1998 mit der Gründung von Océano Langenscheidt, Spanien oder mit der Gründung von Langenscheidt Polska in diesem Jahr. In den Vereinigten Staaten bündelt Langenscheidt eine Gruppe von Kartografieverlagen und ist damit zweitgrößter Anbieter von Kartografie. In Deutschland ist Langenscheidt seit 1999 am Verlag GeoGraphic Publishers, München beteiligt.

Langenscheidt Verlagsgruppe
Die Langenscheidt Verlagsgruppe ist ein international tätiges, traditionsreiches Familienunternehmen, zu dem über 35 Tochtergesellschaften mit einem breit gefächerten Programm in den Bereichen Sprachen, Wissen, Reisen und Kartografie sowie Technik und Vertrieb gehören. Das internationale Programm der Verlagsgruppe beinhaltet weit über 10.000 Titel. Was 1856 mit Büchern und Selbstlernbriefen begann, umfasst heute ein breites Spektrum von gedruckten und elektronischen Medien bis hin zu Online-Serviceleistungen. Das Unternehmen mit weltweit ca. 1.500 Mitarbeitern vereinigt unter seinem Dach die Marken Langenscheidt, DUDEN, Meyer, Brockhaus, Polyglott, APA, Hexaglot, Mentor und Axel Juncker. Zu Langenscheidt gehören zudem amerikanische Tochterfirmen, internationale Vertriebszentren und technische Betriebe.

ots Originaltext: Langenscheidt KG

Ansprechpartnerin für die Presse:

Langenscheidt KG
Abteilung Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Sandra Riedl
Neusser Str. 3
80807 München

Tel. 004989/ 36 096 - 291
Fax 004989/ 36 096 - 295
sandra.riedl@langenscheidt.de
www.langenscheidt.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS