Niederflurstraßenbahnen nun auch am 31er

Schluss mit dem Stufen Steigen!

Wien, (OTS) Ab kommendem Samstag, einen Tag vor Weihnachten, kommen nun auch in Floridsdorf Niederflurstraßenbahnen zum
Einsatz.
Bei einer Probefahrt heute, Mittwoch, hatten Floridsdorfer Fahrgäste erstmals Gelegenheit, gemeinsam mit Bezirksvorsteher
Ing. Heinz Lehner und dem technischen Direktor der Wiener Linien, Dipl.-Ing. Peter Lehotzky, die erste "ULF"-Fahrt vom Franz-Jonas-Platz nach Stammersdorf und zurück zu unternehmen.

Ab dem kommenden Samstag werden dann vorerst 5 ULFs auf der Linie 31 zum Einsatz kommen, das ist etwa ein Viertel jener Züge, die für den Betrieb der Linie benötigt werden. 2001 werden dann nach und nach weitere ULFs hinzukommen. Stationiert sind die Niederflurstraßenbahnen in der Remise Floridsdorf, die, wie Direktor Lehotzky mitteilte, um rund 60 Mio S "ULF"-tauglich
gemacht wurde. 580 Mio Schilling sind für 2001 im Budget der
Wiener Linien, um weiter ULFs anzukaufen. Dieser Betrag wurde, so wie alle anderen Investitionen der Wiener Linien auch, aus dem Budget der Stadt Wien zur Verfügung gestellt.****

Ederer hat Wort gehalten

Bezirkvorsteher Lehner: "Die ehemalige Stadträtin Mag. Brigitte Ederer hat Wort gehalten, der "ULF" ist, wie von ihr zugesagt, pünktlich mit Ende 2000 nach Floridsdorf gekommen. Ich freue mich, dass nun der Modernisierungsschub im öffentlichen Verkehr auch in Floridsdorf weitergeht. Nach der U6 bringt nun
auch der "ULF" eine entscheidende Verbesserung der Lebensqualität, vor allem für Mütter, Väter oder Großeltern mit Kinderwagen sowie für Ältere oder Gehbehinderte."

Neu: Drei elektronische Abfahrtsanzeigen entlang des 31ers

Ebenfalls neu sind die elektronischen Abfahrtsanzeigen, die
an den Haltestellen Franz-Jonas-Platz, Gerasdorfer Straße und Stammersdorf montiert sind und die genaue Abfahrtszeit der jeweils nächsten Straßenbahn angeben. Weitere dieser Infotafeln werden folgen. (Schluss) emw/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Elga Martinez-Weinberger
Tel.: 4000/81 844
e-mail: emw@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK