ARBÖ: Staus am Weihnnachstwochenende

Wien (ARBÖ) - Das kommende Wochenende wird auf den Straßen kein staufreies befürchten die Experten des ARBÖ.

Den vierten Einkaufssamstag werden tausende Österreicher nutzen um noch die letzten Geschenke für das frohe Fest zu besorgen. Als Hauptanziehungspunkt wird sich wieder mal die Shopping-City Süd im Süden von Wien erweisen. Bereits am vorigen Einkaufszentrum wurden über 42.000 Fahrzeuge gezählt. Der letzte Einkaufstag vor dem Weihnachtsabend wird sicher einen neuen Rekord bringen. Auch die Einkaufszentren in den Landeshauptstädten werden einen großen Besucheransturm erleben. Staus auf den Zufahrtsstraßen und Parkplatz sind schon vorprogrammiert.

Bereits am Samstag werden viele in den Schiurlaub in den Schigebieten in Westösterreich aufbrechen. Daher erwarten die Experten des ARBÖ auch auf den Transitrouten in die Schigebiete vor allem vor den Ausfahrten zu den Schiorten Staus und erhebliche Verzögerungen. Zahlreiche Gastarbeiter werden die Weihnachstferien mit ihren Familien in der Heimat verbringen. Daher werden am Freitagabend und am Samstag an den Grenzstellen zu den östlichen Nachbarstaaten Staus und stundenlange Wartezeiten nicht ausbleiben.

Auch am Christtag werden viele zu einem Schiausflug nach Westösterreich aufbrechen.. Auskünfte über die akutellen Schneewerte erteilt der ARBÖ-Informationsdienst täglich in der Zeit zwischen 5.30 und 22.30 Uhr unter der Wiener Telefonnummer 891-21-7. Diese Daten sind auch im ORF-Teletext auf der Seite 614 sowie im Internet auf der ARBÖ-Winterline unter http://www.winterline.at

Wer mit Spike-Reifen ins Ausland reisen will sollte allerdings beachten, daß Spikereifen außer in Italien, der Schweiz und dem grenznahen Gebiet der Bundesrepublik Deutschland verboten sind. Auf die herrschenden Winterreifenpflicht in Slowenien macht der ARBÖ besonders aufmerksam. Wer mit Sommerreifen ins südliche Nachbarland einreisen will, muß Schneeketten mitführen. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen werden Fahrzeuge mit Sommerreifen an der Grenzen zurückgeschickt.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationdienst/Thomas Haider, Anja
Engelhart

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR