Dreharbeiten zu ORF-Koproduktion "Bobby" beendet

Rolf Brederlow, Markus Knüfken und Veronica Ferres in einer außergewöhnlichen Familiengeschichte

Wien (OTS) - Nach 33 Drehtagen endeten vergangene Woche die Dreharbeiten zu einer deutsch-österreichischen Koproduktion, an der der ORF beteiligt ist: "Bobby" ist der Titel dieser außergewöhnlichen Familiengeschichte, die von einem geistig behinderten Jugendlichen handelt, der nach dem Tod seiner Mutter ein neues Zuhause innerhalb der Familie sucht. In der Titelrolle stand der 31-jährige Rolf Brederlow vor der Kamera, der bereits in der vierteiligen ORF-Koproduktion "Liebe und weitere Katastrophen" den geistig behinderten Film-Sohn von Senta Berger spielte und dafür im Herbst 1999 auch mit dem "Bambi" sowie mit dem erstmals verliehenen Medienpreis der deutschen Lebenshilfe ausgezeichnet wurde. In weiteren Rollen spielen unter anderem Veronica Ferres, Steffen Groth und Markus Knüfken. Der von Vivian Naefe inszenierte Fernsehfilm, zu dem Gabriela Sperl das Drehbuch verfasste, wird voraussichtlich im Herbst 2001 zu sehen sein.

Am liebsten würde Bobby (Rolf Brederlow) bei seinem Bruder Jojo (Markus Knüfken) wohnen, der sich ein gemeinsames Leben mit ihm gut vorstellen könnte und Bobby zu sich holen will. Eigentlich keine große Schwierigkeit, aber: Bobby hat das Down-Syndrom und Jojo liebt Männer.

Der Kampf um das Sorgerecht für Bobby bringt nicht nur Aufregung in die Familie und reißt alte Wunden auf - es geht auch um viel Geld, das die verstorbene Mutter Bobby hinterlassen hat. Große Unterstützung bekommen Jojo und sein Lebensgefährte Marc (Steffen Groth) von Rosi (Veronica Ferres), die sich aus Überzeugung und mit viel Herz für die Sache einsetzt.

"Bobby" ist eine Produktion von teamWorx, die im Auftrag des Bayerischen Rundfunks (BR), in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk (HR) und dem ORF, entstanden ist. Gefördert wurde die deutsch-österreichische Koproduktion vom FilmFernsehFonds Bayern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Zecevic
(01) 87878 - DW 14703ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK