21. Dezember 2000 - Chanukkafest 2000 auf dem Stephansplatz

Israelitische Kultusgemeinde, Chabad Wien und alle Wiener Jüdischen Organisationen feiern das Lichterfest erstmals in der Öffentlichkeit

Wien (OTS) - Mit einem großen Fest, das für alle Interessierten und Freunde der Jüdischen Gemeinde zugänglich ist, feiern wir den Beginn des Chanukkafestes. Am Donnerstag, dem 21. Dezember um 19 Uhr beginnt das Fest auf dem Stephansplatz mit Tanz, Musik, Krapfen .... zu dem die Israelitische Kultusgemeinde, Chabad Wien und alle Wiener jüdischen Organisationen einladen. Dabei wird das erste Chanukka-Licht angezündet.

Chanukka, das zeitlich in die Nähe des Weihnachtsfestes fällt, wird zur Erinnerung an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempels im Jahre 165 v.d.Z. gefeiert. Die Geschichte, die diesem Weihefest zugrunde liegt, geht auf die apokryphen Makkabäerbücher zurück, die im ersten vorchristlichen Jahrhundert entstanden sind. Die Auflehnung gesetzestreuer Juden, die gegen die Schändung des Jersualemer Tempels sowie die religiöse und politische Unterdrückung durch die Seleukiden kämpften und schließlich siegten, bildet den historischen Hintergrund. Im Zu-sammenhang mit der feierlichen Wiedereinweihung des Tempels nach diesem Sieg wird in den Makkabäerbüchern erzählt, daß die Gesetzestreuen nur einen einzigen Krug mit nicht verunreinigtem Öl im Heiligtum vorfanden, welcher wunderbarerweise ausreichte, um den Tempelleuchter acht Tage lang brennen zu lassen. Daher wird Chanukka, das am 25. Kislew (November/Dezember) beginnt, acht Tage lang gefeiert. In der Synagoge wie auch im privaten Haushalt wird am ersten Chanukka-Tag ein Licht, am zweiten werden zwei usw. entzündet, bis am letzten Tag alle acht Lichter brennen.

Aus diesem Grund laden wir auch alle Journalisten herzlich ein, an den Feierlichkeiten teilzunehmen und freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Dr. Ariel Muzicant
Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Erika Jakubovits
Israelitische Kultusgemeinde Wien
Tel.: +43-1-53104-102

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG/OTS