Marchesa Alessia Antinori begeisterte in Wien Feinschmecker - BILD (web)

Neues Olivenöl aus dem Hause Antinori erstmals in Wien präsentiert

Wien (OTS) - Am Montag, dem 18. Dezember, präsentierte Marchesa Alessia Antinori NOVIZIO - das Olivenöl - in der Cantinetta Antinori in Wien zum ersten Mal in Österreich. Die jüngste Tochter der Weindynastie "Marchese Antinori" hat das neueste Produkt aus dem Hause in stilvollem Rahmen vorgestellt. Die 25 Jahre alte Marchesa erklärte nicht nur das Herstellungsverfahren des neuen Olivenöls, sondern erzählte einem ausgewählten Kreis von Feinschmeckern alles über die Weine ihrer Familie. Chefkoch Markus Brunner bereitete ein auf das Olivenöl abgestimmtes Menü zu, dazu wurde eine Auswahl der Weine aus dem Hause Antinori serviert. Alessia Antinori hat Weinbau studiert und kümmert sich um die Weinproduktion im Hause Antinori:
"Ich esse sehr gerne die typische Bruschetta. Sie schmeckt mir aber nur mit ganz besonderes feinem Olivenöl. Ich bin sehr viel unterwegs in Europa und Amerika um unsere Weine zu promoten, und so hatte ich immer das Problem mit der Haltbarkeit. Gemeinsam mit Niccolo Martini Bernardi von der Ölmühle Frantoio Sommaia habe ich nach einem Verfahren gesucht, das hochwertiges Olivenöl länger haltbar macht. Im Frühjahr 2000 war es soweit: NOVIZIO - das erste tiefgekühlte Öl konnte präsentiert werden."

NOVIZIO und die Weine von Antinori begeisterten in Wien Feinschmecker

Schilegende Franz Klammer, Wettermoderatorin Isabella Krassnitzer, Spar TV Präsentatorin und Mediatrainerin Regina Preloznik, Werber Hans Schmid, Prof. Helmuth Velich von den Renommierten Weingüntern Burgenlands, Zigarrenexperte Dr. Helmut Rome, Ö 3 Mann Albert Malli, Hannes Tschermernjak vom Alpe Adria Weindepot, Winzer Karl Lagler und Gudrun Reisinger Kommunikationschefin der paysafecard. com Wertkarten AG testeten ausgiebig NOVIZIO. Serviert wurden neben anderen italienischen Köstlichkeiten, die von Alessia Antinori selbst zubereitete Bruschette.

Beste Qualität vom Anbau bis zur Flasche: NOVIZIO ist das Ergebnis einer sorgfältigen Auswahl bester Oliven von mittleren Hanglagen. Die Erfahrungen der Familie Antinori im Bereich des Olivenanbaues verbinden sich hervorragend mit jenen der Ölmühle Frantoio Sommaia, dem Familienbetrieb von Niccolo Martini Bernardi. Alessia Antinori.

NOVIZIO wird aus mittelgroßen, weißen Peranzana-Oliven aus der Region Gargano hergestellt. Die Oliven werden händisch von Ende November bis Anfang Dezember geerntet und innerhalb von 24 Stunden nach dem Pflücken kalt gepresst und nicht gefiltert. Mit Hilfe von CO2 wird NOVIZIO sieben bis 15 Minuten bei -80 °C schockgefroren und anschließend bei -18 °C gelagert. Seit April 2000 ist NOVIZIO in Italien auf dem Markt und hat rasch die besten Küchen erobert und bekannte Köche begeistert. Nach den USA, Kanada und England zieht NOVIZIO nun in österreichische Küchen ein. Das Olivenöl Extra Vergine ist in 250- und 500-ml-Flaschen erhältlich und wird exklusiv über das Alpe Adria Wein Depot in Klagenfurt vertrieben und in ausgewählten Feinkostgeschäften sowie in der Cantinetta Antinori in Wien erhältlich sein. Die Preise: die 250ml Flasche kostet ATS 160,- die 500 ml Flasche wird um ATS 250, angeboten. Ohne Unterbrechung der Kühlkette wird das Öl in erstklassige Restaurants, Weinlokale und Delikatessengeschäfte geliefert. Nach dem Auftauen schmeckt und riecht NOVIZIO garantiert mindestens 15 Tage wie frisch gepresstes Olivenöl.

Alpe Adria Weindepot in Klagenfurt ist exklusiver Vertriebspartner für NOVIZIO in Österreich. Die Cantinetta Antinori in der Wiener Jasomirgottgasse bietet derzeit ein speziell auf NOVIZIO abgestimmtes Menü an. Tischreservierungen unter: 01-533 77 22-0

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Koncar
Tel.: 0664/260 60 11Christian Deutsch
Tel.: 0676/3473 706

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS