AVISO Morgen: Pressekonferenz AK-Tumpel: 2000 - Kein gutes Jahr für die Mieter

AK fordert: Wohnen muss wirklich billiger werden

Wien (OTS) - Anstatt Wohnen billiger zu machen hat die Regierung heuer im Wohnrecht eine ganze Reihe von Mehrbelastungen und Verschlechterungen für die Mieter beschlossen. Auch 2001 sind weitere Belastungen für Mieter zu erwarten. Eine Bewertung der Regierungsmaßnahmen und die wohnpolitischen Forderungen der AK sind Thema einer Pressekonferenz mit

Herbert Tumpel, Präsident der Bundesarbeitskammer
Franz Köppl, Wohnrechtsexperte der AK Wien

Mittwoch, 20. Dezember 2000, 9.30 Uhr
AK Wien, Zi.200, 2. Stock
4, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir freuen uns, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Presse Thomas Angerer
Tel.: (01) 501 65-0
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/OTS