Hinterholzer: Erweiterung des RIZ Amstetten fix

Bauen unter ökologischen Aspekten sichert Lebensqualität für Bürger

St. Pölten (NÖI) - "Im Rahmen des RIZ NÖ West in Amstetten wird ein Zentrum für humanökologisches Bauen errichtet. Das Land stellt für den Aufbau des Kompetenzzentrum als wichtiges Bindeglied zwischen Wirtschaft und Wissenschaft 1,5 Mio. Schilling zur Verfügung. Ziel des Zentrums ist es einerseits, notwendige Tests und Prüfverfahren für die Baubranche durchzuführen, und andererseits durch einen Kompetenzaufbau im Bereich des humanökologischen Bauens den Sektor zukunftsweisend weiterzuentwickeln", erklärte LAbg. Michaela Hinterholzer.****

"Getestet werden unterschiedliche Baustoffe, deren Eigenschaften und Einsatzbereiche. Durch entsprechende Forschung und Entwicklung, Beratungstätigkeit und zusätzliche Angebote im Qualifikationsbereich entsteht ein Kompetenzzentrum mit überregionaler Bedeutung. Leben und Wohnen im Einklang mit der Natur werden zunehmend wichtiger und machen die hohe Lebensqualität in Niederösterreich aus", so Hinterholzer.

"Die Errichtung des Zentrums ist ein Gewinn für die Wirtschaft und für die Bürger unseres Landes. Das große Interesse zeigt, das wir mit der NÖ Technologie-Offensive und mit unseren Bemühungen, die technologische Kompetenz in Niederösterreich weiter auszubauen, richtig liegen. Wir wollen Niederösterreich zu einem Top-Standort am Technologiesektor machen, der sich durch exzellente Wachstumschancen und hohe wirtschaftliche Wertschöpfung auszeichnet", betonte Hinterholzer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI