Lotto: Jackpot bei "6 aus 45" - es warten 32 Mio.

Solojoker aus Kärnten und Pechvogel aus Wien

Wien (OTS) - Kaum Verschnaufzeit bleibt nach dem Dreifachjackpot, denn es gibt wieder einen Jackpot. Im Topf bleiben diesmal knapp 15 Millionen Schilling. Die "sechs Richtigen" 4, 9, 16, 31, 35 und 37 fanden keinen Spielteilnehmer, der sie ankreuzen wollte und auch der Computer ließ sich nicht dazu hinreißen, einen derartigen Quicktip zu erstellen. Daher wird es beim Sechser am Mittwoch, sollte es sich um einen Sologewinn handeln, um rund 32 Millionen Schilling gehen.

Drei Spielteilnehmer, die einen Fünfer mit der Zusatzzahl 15 tippten, schafften es beinahe, einen Gewinn in Millionenhöhe "an Land zu ziehen". Exakt 972.237,- Schilling gibt es für zwei Tiroler und einen Niederösterreicher. Die drei Gewinner verbindet aber nicht nur die Gewinnhöhe. Alle drei wollten sich möglicherweise nicht anstrengen und spielten einen Quicktip.

JOKER

Mit dem "Ja" zum Joker wurde ein Spielteilnehmer aus Kärnten zum Millionär. Er kann sich mit "fremder Hilfe" über rund 3,7 Millionen Schilling freuen. Fremde Hilfe deshalb, weil ein Wiener mit eben der selben, richtigen Jokerzahl "nein" zum Joker sagte, und so auf einen Millionengewinn verzichtete...

Die endgültigen Quoten der Ziehung vom Sonntag,
dem 17.Dezember 2000:

JP Sechser zu 14,948.144,--
3 Fünfer + ZZ zu je 972.237,--
154 Fünfer zu je 23.674,--
9.037 Vierer zu je 645,--
168.594 Dreier zu je 54,--

Die Gewinnzahlen: 4 9 16 31 35 37 Zusatzzahl: 15

Die endgültigen Joker-Quoten der Ziehung vom Sonntag,
dem 17. Dezember 2000:

1 Joker zu 3,698.617,--
15 mal 100.000,--
115 mal 10.000,--
1.200 mal 1.000,--
11.828 mal 100,--

Jokerzahl: 9 5 3 3 6 4

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

http://www.lotterien.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604

Österreichische Lotterien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO/LMO