Erstmals Anmeldung zur Zulassung via Internet

Erweiterte Zulassungsfrist und längere Schalteröffnungszeiten an der Universität Wien für das kommende Sommersemester

Wien (OTS) - An der Universität Wien ist, wie bereits in den vorigen beiden Semestern, die Zulassungsfrist auch für das kommende Sommersemester 2001 erweitert. Bereits ab 8. Jänner können Studierende die Erstzulassung zum Studium beantragen. Meldungen der Fortsetzung des Studiums sind wie bisher mittels Zahlschein möglich oder vor Ort in der Studien- und Prüfungsabteilung. Von der Übermittlung des ÖH-Beitrages via online banking wird abgeraten!

Für Studierende mit nicht-österreichischem Reifezeugnis haben die Schalter der Studien- und Prüfungsabteilung im Hauptgebäude der Universität Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1, 1010 Wien, am Montag, Dienstag und Mittwoch von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr, am Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet. Studierende mit österreichischem Reifezeugnis können am Montag, Dienstag und Mittwoch von 8:30 Uhr bis 14:30 Uhr, am Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr an die Schalter in der Studien- und Prüfungsabteilung kommen. Angehende Studierende, also Neu-Zuzulassende, können sich über das Internet vor-anmelden, um die Wartezeiten am Schalter zu verkürzen.

Im Rahmen des Projektes UNIVIS wird die Verwaltung der Universität Wien durch den Einsatz zeitgemäßer Informationstechnologie und durch die damit einhergehende Revi-sion der Verwaltungsprozesse nachhaltig in ihrer Leistungsfähigkeit gesteigert. Der mit höchster Priorität implementierte Teilbereich des Studien- und Prüfungswesens wird mit 8. Jänner 2001 in Betrieb gehen, wodurch eine wesentliche Verbesserung der Servicefunktionen für Studierende erreicht wird.

Angehende Studierende mit österreichischer Staatsbürgerschaft und österreichischem Reifezeugnis können sich ab 8. Jänner 2001 erstmals via Internet voranmelden. Dies wird über die Homepage der Universität Wien möglich sein und sollte von jedem, der an der Universität Wien studieren möchte, genutzt werden.

Über die Website der Universität Wien http://www.univie.ac.at/zulassung/ beantragen alle an einem Studium an der Universität Wien Interessierten die Zulassung zum Studium und geben ihre Stammdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift etc.) ein. Via Internet ist auch gleich die "Erhebung anläßlich der erstmaligen Zulassung" für das Statistische Zentralamt auszufüllen. Damit ist der Antrag auf Zulassung zum Studium komplett und die eingegebenen Daten des Interessenten werden gespeichert.

Angehende Studierende behalten den Interessentenstatus bis zur Vorsprache in der Studien- und Prüfungsabteilung bei, wo sie die Dokumente im Original oder in beglaubigter Abschrift vorweisen müssen. Welche Dokumente mitzubringen sind, erfahren sie bei der Antragstellung auf Zulassung via Internet.

Kommt der Interessent zum Schalter, sind seine Daten abrufbar und seine Dokumente werden gleich geprüft. Zusätzlich muss er den ausgefüllten Studentenausweis mit eingeklebtem Lichtbild, den Erlagscheinabschnitt des bezahlten ÖH-Beitrages (Studierendenbeitrages) in der Höhe von ATS 187,-- und eine Bundesstempelmarke im Wert von ATS 180,-- mitbringen. Liegen alle Daten und Dokumente vor, wird der Interessent zum Studierenden, bekommt sein Studienbuchblatt, seine Zulassungs- bzw. Fortsetzungsbestätigung und sein Semesteretikett sofort ausgehändigt und nicht erst nach drei Wochen über den Postweg.

Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich ab 8. Jänner direkt in der Uni Wien voranmelden. In den Seitenfoyers der Aula der Universität Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1, 1010 Wien, stehen 24 Terminals für die Antragstellung auf Zulassung zum Studium bereit.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Kößlbacher
Zentrum für Forschungsförderung,
Drittmittel und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
Tel.: ++43 1 4277-18181
Fax: ++43 1 4277-9181
Email: eva.koesslbacher@univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI/OTS