Prober: Minus 25,4% Arbeitslose - Bezirk Neunkirchen ist Spitzenreiter

Beschäftigungslage in Niederösterreich weiter im Aufwind

St. Pölten (NÖI) - "Mit einem Minus von 25,4 % bei den gemeldeten Arbeitslosen ist der Bezirk Neunkirchen der absolute Spitzenreiter. Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzte sich auch im November weiter fort: Die Arbeitslosenzahlen sanken in allen Bezirken Niederösterreich. Ganz vorne mit dabei sind auch die Bezirke Gmünd mit minus 22,2%, Waidhofen/Ybbs mit minus 22,5 %, Zwettl mit minus 24,9 % oder die Region Berndorf mit 23,3 % weniger Arbeitslosen als im Vergleichsmonat des Vorjahres", freut sich LAbg. Josef Prober. ****

"In ganz Niederösterreich waren Ende November 14,1 % weniger Personen arbeitslos als im Jahr zuvor. Damit sank die Arbeitslosigkeit deutlich stärker als im Bundesdurchschnitt, der einen Rückgang von 12,6 % aufweist. Die prosperierende Wirtschaft und der Beschäftigungsrekord sind das Resultat einer konsequenten und gezielten Arbeitsmarktpolitik. Die Erfolge zeigen, dass wir mit der Pröll-Prokop-Jobinitiative die Weichen für die Zukunft richtig gestellt haben", betonte Prober.

"Besonders erfreulich ist, dass vor allem Jugendliche von der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt profitieren. Bei den 15- bis 19-Jährigen gibt es um 16,9 % weniger Jugendliche auf Jobsuche als im Vorjahr. Wir werden auch weiterhin alle erforderlichen Maßnahmen setzen, um Niederösterreich als Top-Ten-Region in Europa zu positionieren. Dazu zählen die Pröll-Prokop-Jobinitiative, die Technologie-Offensive oder das Fitness-Programms, die unsere Regionen stärken und Niederösterreich fit für Europa machen", erklärte Prober.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI