Sichrovsky: Großer Erfolg von Haiders Rom-Visite beim Papst

Aufmarsch der "antifaschistischen Weihnachtsmänner" wurde von römischer Bevölkerung mit Empörung quittiert

Wien (OTS) - Als großen Erfolg bezeichnete FPÖ-Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky die gestrige Rom-Visite des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider bei Papst Johannes Paul II.

Entgegen den Erwartungen der Gegner des Besuchs begrüßte der Papst die Kärntner Delegation und den Landeshauptmann überaus freundlich, berichtete Sichrovsky. Die erhoffte "Maßregelung" sei ausgeblieben. In einer überaus warmherzigen und freundlichen Atmosphäre sprach der Papst mit Landeshauptmann Haider und wünschte der Delegation ein frohes Weihnachtsfest.

Hinsichtlich der sogenannten Proteste stellte Sichrovsky klar, dass diese aus kleinen Gruppen linksextremer Chaoten bestanden hätten. Bei gewaltsamen Ausschreitungen seien Toilette-Anlagen umgeworfen, Absperrungen demoliert und als Wurfgeschosse missbraucht worden. Dieser Aufmarsch der "antifaschistischen Weihnachtsmänner" sei von der römischen Bevölkerung mit Missfallen und Empörung zur Kenntnis genommen worden. Dem Kärntner Landeshauptmann hingegen habe man bei allen öffentlichen Auftritten, so auch bei seinem privaten Einkaufsbummel, applaudiert und ihn mit Hochrufen begrüßt.

Die mit Unterstützung der österreichischen linksextremen Szene versuchte Störung der einfachen Übergabe eines Weihnachtsbaumes sei jedenfalls ebenso misslungen, wie die versuchte Einschüchterung des Papstes, Jörg Haider nicht zu empfangen, so Sichrovsky abschließen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat Tel.: 0664 152 4047
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/OTS