"profil": Wird Fischl Parteichef in der FPÖ-Steiermark?

Schöggl bestätigt Gerüchte

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird derzeit innerhalb der FPÖ Steiermark wild über die Zukunft des neu gewählten Landesparteiobmannes und Landeshauptmann-Stellvertreters Leopold Schöggl spekuliert. Wie "profil" berichtet, gibt es Überlegungen, dass der frühere Nationalratsabgeordnete und Parteirebell Harald Fischl beim Landesparteitag der FPÖ Steiermark im März kommenden Jahres eine Abstimmung über den Landesparteiobmann erzwingen und Schöggl als steirischen FPÖ-Chef ablösen könnte. Fischl, der Schöggl als neuen Obmann forciert hatte, wirft seinem Schützling in der Zwischenzeit vor, zu eng mit der ÖVP zu kooperieren. Leopold Schöggl bestätigt gegenüber "profil" die Existenz der Spekulationen. Schöggl: "Ich kenne diese Gerüchte. Ich stelle mich meiner Aufgabe. Sollten allerdings die Parteigremien der Ansicht sein, dass jemand anderer besser geeignet ist als ich, werde ich nicht auf meinem Sessel picken."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS