ÖAMTC: Erneut tödlicher Unfall auf Inntalautobahn

A 12 bei Wörgl rund zwei Stunden gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Einen Toten und mehrere Verletzte forderte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Sonntag Früh gegen 05:00 Uhr ein Unfall auf der Inntalautobahn (A 12) in Tirol.

Vermutlich Sekundenschlaf war die Ursache des folgenschweren Unfalls zwischen Kramsach und Wörgl West Richtung Kufstein. Ein italienischer Pkw-Lenker fuhr auf einen Klein-Lkw auf. Der Italiener verstarb noch an der Unfallstelle. Auch zwei weitere Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Mehrere Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Die Inntalautobahn mußte laut ÖAMTC rund zwei Stunden für den gesamten Verkehr Richtung Kufstein gesperrt werden. Es wurde über die Tiroler Bundesstraße (B 171) umgeleitet. Bereits gestern Samstag hatte eine Kollision fast an derselben Stelle einem 14jährigen Burschen das Leben gekostet.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / La, Da

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC