EGB-Präsident Verzetnitsch bei Präsident Clinton im Weißen Haus

Gewerkschaften erstmals in den Transatlantischen Dialog eingebunden

Wien (ÖGB). Am kommenden Montag, 18. Dezember, findet in Washington der USA/EU-Gipfel statt. An diesem Treffen mit Präsident Clinton im Weißen Haus in Washington nehmen der französische Staatschef Jacques Chirac, EU-Kommissionspräsident Romano Prodi, Frankreichs Premierminister Lionel Jospin und erstmals für die Gewerkschaften, der Vorsitzende des Amerikanischen Gewerkschaftsbundes AFL-CIO, John Sweeney, und ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch in seiner Funktion als EGB-Präsident teil.++++

Die beiden Gewerkschaftschefs werden dabei eine gemeinsame Erklärung übergeben, in der Steuerfragen, insbesondere die Besteuerung der Sparguthaben und der Körperschaftssteuer bzw. die Themen Menschrechte und grundsätzliche Sozialrechte im Mittelpunkt stehen werden. Im Einzelnen geht es EGB-Präsident Verzetnitsch um die Eindämmung der Finanzspekulationen, die Schließung von Steuerlücken und die Verhinderung von Sozialdumping zwischen den USA und Europa. (ew)

ÖGB, 15. Dezember 2000
Nr. 1089

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ernst Weber
Tel. (01) 534 44/361 DW
Fax.: (01) 533 52 93
E-Mail: presse@oegb.or.at
Homepage: www.oegb.at

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB