ÖAMTC: Tauernautobahn durch hängengebliebene Lkw blockiert

Bis zu 15 cm Neuschnee

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der Wintereinbruch in Teilen Österreichs sorgte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Freitag Vormittag auf höhergelegenen Straßenabschnitten bereits für erhebliche Verkehrsprobleme.

In Salzburg war die Tauernautobahn (A10) laut ÖAMTC zwischen Flachau und St. Michael in Fahrtrichtung Kärnten zeitweise blockiert. Einige schlecht ausgerüstete Schwerfahrzeuge waren auf den Steigungsstücken hängengeblieben. Seit den Morgenstunden hatte es hier bis zu 15 Zentimeter Neuschnee gegeben. Auch die Wagrainer Straße (B 163) war vorübergehend wegen hängender Lastwagen blockiert. In Tirol blieb der Schnee immer wieder auf den Fahrbahnen der Brennerautobahn (A13) liegen.

Der ÖAMTC appelliert, Fahrten in höhere Lagen keinesfalls ohne Winterausrüstung anzutreten. Zusätzlich sollte man unbedingt Schneeketten mitführen, auf einigen Bergstraßen wurde bereits Kettenpflicht verfügt, so etwa auf den Straßen über den Katschberg im Zuge der B 99.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC