ÖAMTC: Eisregen im Mariazellergebiet

Erster Neuschnee in den Bergen

Wien - (ÖAMTC-Presse). In Teilen der Obersteiermark, speziell im Mariazellergebiet, hat nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Freitag in den frühen Morgenstunden Eisregen eingesetzt. Innerhalb von Minuten waren die Fahrbahnen spiegelglatt. Sämtliche Streufahrzeuge der Straßenmeistereien waren im Einsatz, dennoch gab es etliche "Ausrutscher" auf den vereisten Straßen. Bei Wegscheid rutschte ein Pkw von der B 20, der Mariazeller Straße, in den Aschbach. Der Fahrer kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Erste Behinderungen durch Schnee und Matsch auf den Fahrbahnen gab es laut ÖAMTC auch der Pyhrnautobahn (A 9) zwischen Liezen und dem Schoberpaß sowie der Bundesstraße im Ennstal.
Auch auf einigen Bergstraßen kamen Autofahrer nur noch mit Winterausrüstung voran. Lkw mußten streckenweise Schneeketten anlegen, so etwa bei Fahrten über den die Arlberg-Paßstraße in Tirol und die Hochkönig Straße in Salzburg über den Dientner Sattel.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Kö, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC