Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf: Praxisnähe steht im Mittelpunkt der Ausbildung

Ständige Orientierung an den Anforderungen der Wirtschaftspraxis

Wien (OTS) - Praktische Schwerpunkte in der Ausbildung des Universitätslehrganges für Werbung und Verkauf sind die Hausarbeit und die Teilnahme an Fallstudien. "Die Studenten suchen sich je nach Interessens- und Erfahrungsgebiet eine Fragestellung aus und erstellen ein umfassendes Marketing- oder Werbekonzept", so der wissenschaftliche Leiter Univ.-Prof. Dkfm. Dr. Günter Schweiger. Wirtschaft- und Werbefachleute betreuen und bewerten die Arbeiten. Viele davon werden umgesetzt. So wurde zum Beispiel eine Marketingstrategie der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft ausgearbeitet und vom Auftraggeber verwirklicht.

Projektmanager Mag. Michael Thurner: "Wir erarbeiteten Maßnahmenpakete, die ich heuer in vielen internationalen Märkten umgesetzt habe. Die aktuelle Fallstudie "Marktanalyse und Markteintrittsmöglichkeiten für den Weinexport nach Indien und Island" (mit den Außenhandelsstellen als Kooperationspartner, ergänzt durch theoretische Konzepte aus den Hausarbeiten) stellen wichtige Bausteine meiner Marketing-Aktivitäten im nächsten Jahr dar."

Ebenso anerkennende Worte findet der Römerquelle-Prokurist, Mag. Willy Lehmann, der seit Jahren Hausarbeiten der Studenten betreut. "Durch die qualitativ äußerst hochwertige Ausbildung und die gelungene Symbiose zwischen Theorie und Praxis erhalte ich Inputs, die nicht nur kreativ sind, sondern auch funktionieren."

Rüstzeug dafür gibt den Studenten auch das wöchentliche Kolloquium mit anschließender Diskussion, das den Studenten die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit Wirtschafts- und Werbeexperten gibt.

Über 50 Jahre spezialisierte Ausbildung

"Der Lehrgang richtet sich an Menschen im Marketing, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Qualifikation verbessern möchten, um beruflich aufzusteigen", sagt Schweiger. Das Angebot ist den Bedürfnissen der Zielgruppe angepasst. Da die Vorlesungen ausschließlich abends stattfinden, brauchen die Lehrgang-Teilnehmer ihre berufliche Tätigkeit während der Ausbildung nicht abzubrechen und profitieren doppelt: Sie können das Gelernte sofort in der Praxis erproben und beurteilen.

Die Lektoren sind ein spannender Mix aus anerkannten Wissenschaftern, Fachleuten aus der Werbe- und Marketingpraxis und renommierten Gastvortragenden aus dem In- und Ausland.

Der Lehrgang feierte im letzten Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden unter anderem Plakate affichiert, die ebenfalls im Rahmen der Hausarbeit von einer Studentin konzipiert wurden. Sie funktionieren: Laut Plakat-FOCUS ist es ein informatives und gefälliges Sujet, das vor allem bei jungen Menschen - der Zielgruppe des Lehrgangs - gute Werte erzielt.

Qualitätskontrolle durch Prüfungen

Das gleichbleibende hohe Ausbildungsniveau wird durch die gesicherte Qualität der Lektoren garantiert. Die kommissionelle Abschlussprüfung wird von Praktikern "überwacht", die in leitenden Funktionen tätig und in ihrem Bereich meinungsbildend sind. Dazu Schweiger: "Sie bekommen durch den Vorsitz bei den mündlichen Prüfungen Einblick in die Qualität der Ausbildung. Auf diese Art üben jährlich etwa 20 ausgewählte Personen die Qualitätskontrolle über unser Ausbildungsniveau aus."

Umgekehrt werden die Vortragenden und deren Lehrveranstaltungen von den Hörern beurteilt. Durch die ständige Evaluierung durch die Praktiker und die Absolventen orientiert sich das Ausbildungsangebot immer an den Erfordernissen der Wirtschaft. "Die vielen erfolgreichen Absolventen demonstrieren den Standard der Ausbildung", so der "Werbepapst", wie Schweiger oft genannt wird, abschließend.

Weiteres zum Ausbildungsangebot finden Sie im Studienführer. Anforderung bei Maria Knirsch, Tel: 01/313 36-4612, e-mail:
maria.knirsch@wu-wien.ac.at

Fotos und Text gibt's auch per e-mail oder ISDN bei Elisabeth Leeb, Tel: 0664/424 77 79, e-mail: elisabeth.leeb@krejsa.at

Über ein Belegexemplar würden wir uns freuen (bitte an Elisabeth Leeb, Roseggergasse 6, 3412 Kierling)

Kontakt für Journalisten-Rückfragen:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dkfm. Dr. Günter Schweiger
Tel.: 01/313 36-4614
Fax: 01/317 66 99
e-mail: guenter.schweiger@wu-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS