Tochterunternehmen der FAG macht Jets in Wien startklar

Frankfurt (ots) - Die VAS Flughafen Bodenverkehrsdienste GmbH
gewann die Liniengesellschaft Air France als Erstkunden für die Flugzeugabfertigung am Airport Wien. Ein entsprechender Vertrag wurde am gestrigen Abend unterzeichnet. Die VAS ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Flughafen Frankfurt/Main AG (FAG).

Vom 1. Januar an werden VAS-Mitarbeiter, die zuvor unter anderem am Flughafen Frankfurt gründlich für kompetente Dienstleistungen rund um das Flugzeug geschult wurden, Jets der Air France bei Zwischenstopps in der österreichischen Hauptstadt ver- und entsorgen. Ein moderner Fahrzeug- und Gerätepark steht dafür zur Verfügung. Die Belegschaft zählt bereits ca. 60 Köpfe. Die Servicegesellschaft ist ausgestattet mit einem Kapital von 2,4 Millionen Euro.

Gegründet wurde die VAS 1999. Im Frühjahr 2000 gewann sie die internationale Ausschreibung, in Konkurrenz zum bisherigen Alleinanbieter Flughafen Wien AG am Airport in Schwechat Bodenverkehrsdienste offerieren zu können. Den Anfang machte die Passagierbetreuung für Alitalia. VAS-Kräfte für deren Check-in wurden in Wien und Rom trainiert. Stationsleiterin Esther Abel war zuvor mehrere Jahre lang für das Customer Service Center des FAG-Bereichs Bodenverkehrsdienste verantwortlich.

ots Originaltext: Flughafen Frankfurt/Main AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Flughafen Frankfurt/Main AG
Presse und Publikationen
60547 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS