Was ist eine Sekte?

NÖ Sektenstelle will Dialog

St.Pölten (NLK) - Was ist eine Sekte? Mit diesem Thema
beschäftigt sich eine Enquete der NÖ Landesstelle für Sektenfragen, die am Montag, 18. Dezember, ab 18 Uhr im St.Pöltner Landhaus über die Bühne geht. Dabei werden Gruppen wie die Zeugen Jehovas mit Vertretern von Sektenstellen, Experten und Betroffenen diskutieren. "Die Landesstelle für Sektenfragen will den Dialog pflegen, um in Einzelfällen wirksam helfen zu können", betont Sektenbeauftragter Peter Pitzinger. Es gehe nicht darum, die Sekten zu "punzieren", sondern bei Konfliktfällen gemeinsam zu helfen. Natürlich gäbe es auch Gruppen, wo ein Dialog nicht möglich sei. Vor diesen Sekten müsse eindringlich gewarnt werden. Pitzinger: "Sekten sind kein Randgruppenproblem. Rund 30.000 Niederösterreicher bezeichnen sich selbst als ‚Sektenmitglied‘".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK