ORF-Premiere für neuen Mitterer-Krimi "Böses Blut" am 16. Dezember

Harald Krassnitzer und Sophie Rois ermitteln wieder!

Wien (OTS) - Der ORF präsentiert am Samstag, dem 16. Dezember
2000, um 20.15 Uhr in ORF 2 einen neuen Krimi-Streich von Felix Mitterer mit Harald Krassnitzer und Sophie Rois als kongeniales Kommissarenduo: "Böses Blut" heißt die ORF-Produktion, die im Sommer 2000 von Satel Film hergestellt wurde und an Mitterers Erstlingsfall "Passion" aus dem Jahr 1999 anknüpft. Darin ging um einen ungewöhnlichen Mord, der während der Proben zu den traditionellen Tiroler Passionsspielen am Jesus-Darsteller begangen wurde. "Passion" erzielte bei seiner ORF-TV-Premiere im November 1999 946.000 Zuseher, 38 Prozent Marktanteil und 14,1 Prozent Reichweite. In "Böses Blut", einer Produktion der Unterhaltungsfilm-Abteilung von ORF-Programmintendantin Kathrin Zechner, verschlägt es ORF-"Tatort"-Kommissar Harald Krassnitzer alias Wiener Chefinspektor Moritz Eisner wieder auf Sommerfrische in die Tiroler Berge. Doch zu der geplanten gemeinsamen Bergtour mit seiner Innsbrucker Kollegin Roxane Aschenwald, gespielt von Sophie Rois, kommt es erst gar nicht. Der Mord an einer Pfarrershäuserin, der anfangs noch wie ein Raubmord aussieht, ruft die beiden Kriminalisten auf den Plan. Die Ermittlungen bringen sehr bald eine Vielzahl an Motiven und möglichen Tätern zu Tage - sogar der Dorfpfarrer wird verdächtigt.
An der Seite von Harald Krassnitzer und Sophie Rois standen zahlreiche prominente Schauspieler, so zum Beispiel Bernhard Schir, Christian Spatzek, die Brüder Wolfram und Helmut Berger, Christine Neubauer, Evelyn Plank, Birgit Minichmayr, Peter Faerber u. v. a. vor der Kamera. Regie führte Peter Sämann.
Der zweite Krimi von Felix Mitterer bringt ein Wiedersehen mit einem weiteren "Tatort"-Gesicht: Gundula Rapsch, bestens bekannt als "Tatort"-Gerichtsmedizinerin Renata Lang, ist auch in "Böses Blut" mit von der Partie und bringt das Leben und die Gefühle des Wiener Kommissars gehörig durcheinander.
Als Drehorte für "Böses Blut" dienten wieder Schauplätze am Mieminger Plataeu, so unter anderem in Obermieming, Untermieming, Marienberg und Unterweidach, aber auch in der Tiroler Landeshauptstadt wurden Szenen zu diesem 90-minütigen Fernsehfilm gedreht.
"Böses Blut" ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Satel.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Zecevic
(01) 87878 - DW 14703

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK