Sichrovsky wird freiheitliche Delegation nach Rom begleiten

Wien, 2000-12-14 (fpd) - Der freiheitliche Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky wird gemeinsam mit seiner aus einer italienisch-katholischen Familie kommenden Ehefrau Colleen Dr. Jörg Haider bei seiner Reise nach Rom begleiten und auch den Papst treffen. ****

"Als Ausdruck der Solidarität im Sinne der Religionsfreiheit und demokratischen Rechte möchte ich Herrn Dr. Haider und die Delegation aus Kärnten als Mitglied der jüdischen Gemeinde Wien unterstützen. Es ist mir ein besonderes Anliegen, hier zu zeigen, daß ich als Nicht-Katholik das Recht jedes gläubigen Menschen respektiere, das Oberhaupt seiner Kirche zu besuchen", so Sichrovsky.

Gleichzeitig müsse man es als eine unerträgliche und peinliche Einmischung und Bevormundung in die innere Angelegenheit einer Religionsgemeinschaft kritisieren, wenn nicht-christliche Religionsgemeinschaften versuchten, Druck auf den Papst auszuüben, wen er als Mitglied seiner Kirche empfange. "Der Versuch so mancher extremistischer und radikaler politischer Gruppen und deren Repräsentanten, den Papstbesuch des Kärntner Landeshauptmannes als politisches Spektakel zu instrumentalisieren, zeigt weiters das katastrophale Demokratieverständnis jener, die unter dem Vorwand, diktatorische Ideen und Parteien zu bekämpfen, selbst mit faschistoiden Methoden und Rhetorik auftreten", so Sichrovsky abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC