Die FM4-"Reality Check" Themen am 14.12.2000, 12.00 Uhr

Die geplanten Beiträge der heutigen Sendung:

Big Brother: Der Filmemacher Steven Soderbergh wurde vom "New York Critics Circle" für seine Filme "Traffic" und "Erin Brockovich" mit dem Titel "Bester Regisseur" ausgezeichnet. Eine gute Basis für einen Oskar? FM4 fragt nach.

US Präsidentschaftswahl: Gestern Abend hat der Demokrat Al Gore aufgegeben, somit wird Bush der nächste Präsident der USA werden. FM4 spricht mit dem "Feature Story" Journalist Malcom Brown über die zukünftige Regierung unter Bush und dem Historiker Mitchell Ash von der Universität Wien über diese historische Wahl.

UNHCR: Die Flüchtlingskommission der UN feiert heute ihren 50. Geburtstag. Nach dem 2. Weltkrieg war die Hilfe auf ein kleines Gebiet konzentriert, heute findet Hilfe weltweit statt. Ein Gespräch mit dem UNHCR-Sprecher Kris Janowski. Weiters vergibt der UNHCR in Österreich einen Preis an Ute Bock vom "Evangelischen Flüchtlingsdienst", ein Interview mit der Peisträgerin.

"Date Rape Drugs": Weltweit werden Mädchen unter dem Vorwand eines Dates mit Alkohol und Drogen zugeschüttet um nachher leichter vergewaltigt werden zu können. In England wird die Situation akut, eine Analyse von Peter Sturmann, Chef Kommissar der Metropolition Police London und Gründer der "Drug Rape Trust"-Vereinigung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/501 01/18585

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA