Treffsicher... und die Heilsarmee? - BILD (web)

Wien (OTS) - Dieses Wort war wohl dieses Jahr der überstrapazierteste Begriff, den die hohe Politik zielsicher ins Feld warf um damit ihr Budget sanieren. Es ist die Frage erlaubt was bis heute getroffen wurde. So wurde zum Beispiel die Motivation der Zivildiener erschlagen mit ihnen sind unzählige wohltätige Vereine getroffen mit einer zynischen Treffsicherheit, die seinesgleichen sucht. Es wurden Spargesetze in Gang gesetzt deren Wirkungen erst noch zu spüren sein werden, es haben schon viele aufgeheult und Proteste gesetzt. Die Erdölpreise taten ihres dazu, so dass wir froh sein können wenn der Winter möglichst mild ausfällt dieses Jahr.

Die Heilsarmee hat zum diesjährigen Weihnachtsingen diesen Slogan gewählt, weil gerade ihr Klientel zu denen gehören, die am empfindlichsten getroffen sind. (bewusst treffsicher?)

Letzte Gelegenheit:(19. Und 21. Dez.16-17 Uhr Rathausplatz Wien bei der Weihnachtstanne).

Abseits von "Licht ins Dunkel", abseits vom großen Kassieren, als Kleine unter Kleinen steht diese unkonventionelle Armee im unermüdlichen Kampf gegen die Armut, gegen die Entwürdigung des Menschen, gegen Sucht und gegen die Angst vor der Zukunft und für ein Leben in der Kraft des Evangeliums des Nazarener Jesus, in dessen Geist der Dienst treffsicher getan wird. In Wien steht eine 30 köpfige Einsatztruppe in einem multiprofesionellen Einsatz.

Hier werden 2 Heime und 21 Wohnungen für die Integration von Wohnungeslosen geführt und so für etwa 160 Menschen dauernde Hilfe angeboten. Ein kleiner Zweig hat Zugang in fast alle Gefängnisse und bietet dort seine Seelsorge an sowie Unterstützung bei der Vorbereitung auf ein neues Leben in Freiheit. Eine weitere kleine Abteilung versucht in präventiver Absicht Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu erreichen mit dem Evangelium um ihnen den Glauben an Gott als festen Anker und Fundament für ein sinnerfülltes Leben anzubieten. Ab 16. Januar 2001 beginnt ein überkonfessioneller Glaubenskurs im Salztorzentrum.

Die Heilsarmee ist auch im Internet zu finden. httpÖÖwww.heilsarmee.at.

Hans-Marcel Leber, Kapitän der Heilsarmee und Leiter des SalztorZentrums

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Hans-Marcel Leber
Große Schiffgasse 3, 1020 Wien
Tel.: 214 48 30 28
Fax: 214 48 30 55
email: hans-marcel_leber@swi.salvationarmy.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS