Gesucht, gesehen, geclickt. Suchmaschinen - Online-Werbemedien der Zukunft

Keine andere Website bietet IT- und New Economy-Unternehmen ein so hohes Vermarktungs- und Präsentationspotential wie eine Search Engine. Auch hierzulande setzen immer mehr Sales-Agenturen und innerbetriebliche Marketing-Abteilungen auf Internet-Suchmaschinen, um ihre Werbung zielführend zu positionieren.

Wien (OTS) - Der Internet-Markt bewegt sich. Während Markt-Prognosen eine 30%ige Steigerung des Online-Werbe-Budgets von europäischen IT-Firmen im Jahre 2001 voraussagen, haben Groß-Unternehmen wie Spar, Uniqa, Österr. Lotterien oder der heimische Investment-Broker Epicon die Zeichen der Zeit bereits erkannt: sie bewerben ihre eigenen Homepages mit Banner, Text-Links oder SMS-Send-Click. Die Effizienz ihrer geschaltenen Werbung läßt sich dabei leicht kontrollieren. Sogenannte AdServer informieren detailreich und genau über AdImpressions, PageImpressions oder Visits, wobei sich die Statistiken bequem mittels Paßwort über eine Website des Online-Vermarkters abrufen lassen.

Verrechnungsmodelle wie Tausenderkontaktpreis oder Pay-per-Click "sind dabei sehr wichtig, weil sie für den Kunden transparent und nachvollziehbar sind", so IT-Manager Albert Unterpirker von Intersearch Web Marketing, einer der führenden Online-Vermarkter Österreichs mit eigener Suchmaschine http://www.intersearch.at.

Neben Banner und Text-Link stellt der Content-Tausch eine alternative Werbemöglichkeit dar. In diesem Fall bietet das werbetreibende Unternehmen Inhalte seiner eigenen Website zum Einbinden in eine Werbe-Plattform (z.B. Suchmaschine) an. Gerade diese Art der Kooperation gewinnt im Online-Medien-Bereich immer mehr an Bedeutung, da der finanzielle Aufwand für beide Parteien meist gering ist.

Die heutigen Formen von Online-Werbung werden indes ständig weiterentwickelt, oder mit neuen Angeboten ergänzt. Die Spannweite reicht von interaktiven Bannern bis hin zu kompletten Desktop-Trailern im Flash-Format. Wie bei der klassischen Werbung spielt auch hier die Gestaltung des Sujets eine wesentliche Rolle. Albert Unterpirker: "Das Design eines animierten Bildes und die damit transportierte Botschaft ist letztendlich auch entscheidend für die Click-Thrus". Funktional und optisch perfekt inszenierte Banner erhöhen beim User den Interesse-Grad, und damit die Click-Rate.

Österreichische Suchmaschinen:

http://www.intersearch.at
http://www.abacho.at
http://www.austronaut.at
http://www.fastrun.at

AdImpressions: Anzahl der Sichtkontakte des Users mit der Werbeform (z.B. Banner) AdServer: spezieller Internet-Host, der für die Aufbereitung von Statistiken zuständig sind Click-Rate: Anteil der Clicks im Verhältnis zu den AdImpressions Click-Thrus/Clicks: Anzahl, wie oft auf eine Werbeform (z.B. Banner) geclickt wurde Banner:
Werbebilder (meist animiert), wobei sich 2 Einheitsgrößen durchgesetzt haben - 468x60 (Fullsize), 234x60 (Halfsize) Interaktiver Banner: Banner mit User-Interaktionsmöglichkeiten (z.B. Navigation) PageImpressions: Anzahl der Seitenaufrufe einer Internet-Seite SMS-Send-Click: Banner, der bei Web-SMS zum Abschicken der SMS geclickt wird Visit: zusammenhängender Nutzungsvorgang (Besuch) eines WWW-Angebots

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Anprechpartner) für Journalisten etc.:
Intersearch Software GmbH
DI (FH) Albert Unterpirker,
Tel.: +43 5412 61061-20, Fax: DW 40
e-mail: unterpirker@intersearch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS