Aus der Fusion von eBioinformatics Inc. und Empatheon Inc. geht die Entigen Corporation als neues Unternehmen hervor / Bala Manian, PhD zum Chairman of the Board ernannt

Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Die Entigen Corporation gab heute bekannt, aus der Fusion der beiden Unternehmen eBioinformatics Inc. und Empatheon Inc. hervorgegangen zu sein. Die zuvor im kalifornischen Pleasanton ansässige eBioinformatics ist ein Anbieter für LifeScience-Anwendungen. Das in Sunnyvale, ebenfalls in Kalifornien, ansässige Unternehmen Empatheon beschäftigt sich mit LifeScience-Integrationslösungen für sicheren Echtzeit-Zugang zu öffentlichen und privatwirtschaftlichen Informationen aus der globalen Genom- und Proteomforschung. Die Fusion erlaubt die Ausweitung des in LifeScience-Kreisen beliebten BioNavigators, den eBioinformatics 1999 erstmals einsetzte; durch den Zusammenschluss wird eine Echtzeit-Integration aktuellster Biodaten aus disparaten Quellen möglich.

Um die gemeinsamen Geschäftstätigkeiten ausüben zu können, verlegt eBioinformatics seinen Hauptsitz von Pleasanton an den, zuvor alleinigen, Hauptsitz der Epatheon in Sunnyvale. Die Anteilseigner der beiden Unternehmen stimmten der Fusion zu.

Entigen wird das Datenmanagement und die Zugangstechnologie von Empatheon zusammen mit der Fachkenntnis von eBioinformatics im Bereich Bioinformatik sowie dessen internetbasierten BioNavigator zur Verbesserung der Zugangsmöglichkeiten zu Daten und deren Nutzung durch Naturwissenschaftler einsetzen. Der derzeitige Daten-Warehouse-Ansatz zur Verwaltung biologischer Daten wird den Anforderungen der Naturwissenschaftler, die einen leicht zugänglichen Echtzeit-Zugriff zu allen Arten biologischer Informationen benötigen, nicht länger gerecht. Im Daten-Warehouse-System müssen die Wissenschaftler viele verschiedene Datenquellen mit unterschiedlicher, datenspezifischer Software abrufen, um alle verfügbaren forschungsrelevanten Daten zu erhalten. Derzeit sieht sich ein Forscher, der ein einzelnes Forschungsthema bearbeitet, vor das Problem gestellt, mehrere unterschiedliche Datenbanken mit Informationen über Genom- und Proteomdaten, bibliographische Informationen und Patent-Informationen einzeln abfragen zu müssen; darüber hinaus ist häufig für jede Datenbank eine unterschiedliche Software nötig. Dieser Ansatz verhindert außerdem einen Echtzeit-Zugriff auf die sich permanent erweiternden biologischen Datenbanken, da die Datenbankmanager die weltweit kontinuierliche Produktion neuer biologischer Daten zunächst sammeln, neu formatieren und zusammenstellen müssen und eine aktualisierte Form der Datenbanken nur in zeitlichen Abständen herausgeben.

Eine neue, von Empatheon entwickelte Technologie - die Advanced Dynamic Access, Analysis and Personalization Technology (ADAAPT)-löst die Probleme, mit denen sich Forscher konfrontiert sehen, wenn sie versuchen, isolierte, inkompatible LifeScience-Datenquellen zu analysieren. ADAAPT nutzt auf Java basierende Anwendungen anstelle eines Daten-Warehouse und ermöglicht dem Forscher, auf die benötigten Daten aus den unterschiedlichen Quellen in Echtzeit zuzugreifen. Über eine einzelne, auf einem Browser basierende, graphische Benutzeroberfläche ermöglicht ADAAPT den Zugang zu allen derzeit verfügbaren Datenquellen, die für eine wissenschaftliche Untersuchung benötigt werden. Die Java-Anwendungen gewährleisten außerdem ein automatisches Upgrade der Benutzeroberfläche, um den Anwender über die Verfügbarkeit neuer LifeScience-Datenbanken im System zu informieren.

Bala Manian, PhD, war zuvor Chairman und Chief Executive Officer bei Empatheon. Er wird nun dem Board of Directors von Entigen vorsitzen. Dr. Manian gründete zuvor die Unternehmen Digital Optics Corp., Lumisys Inc., Molecular Dynamics Inc. und Biometric Imaging Inc. und konnte mehrere neue Technologien erfolgreich auf dem Markt einführen. Dr. Manian erwarb an der Universität von Madras einen akademischen Abschluss ersten Grades in Physik, an der Universität von Rochester einen Abschluss zweiten Grades in angewandter Optik und promovierte an der Purdue Universität in Maschinenbau. Als Mitglied der Fakultät für Optik gab er an der Universität von Rochester Kurse über optische Herstellungs- und Testverfahren, optische Instrumentierung sowie Holographie. Neben seinen zahlreichen Erfolgen in der Privatwirtschaft wurden seine Leistungen in Form mehrerer Patente, durch fachwissenschaftliche Rezensionen seiner Veröffentlichungen und den 1999 von der Academy of Motion Picture Arts an ihn verliehenen Oscar für technische Neuerungen zur Erzeugung von Spezialeffekten für Kinofilme honoriert.

Die Entigen Corporation ging im Dezember 2000 aus der Fusion von eBioinformatics Inc. und Empatheon Inc. hervor. eBioinformatics Inc. wurde im April 1998 gegründet und erstellt webbasierte Per-use-Zugänge zu Bioinformatikdaten sowie E-Commerce-Plattformen für Biotech-Daten für Naturwissenschaftler in pharmazeutischen, biotechnologischen, landwirtschaftlichen, staatlichen und akademischen Forschungseinrichtungen. Empatheon wurde im Oktober 1996 als iBrain gegründet und entwickelte und kommerzialisierte ADAAPT. Folgende Firmen finanzierten Entigen: Rothschild Bioscience (Melbourne und London), 3iBioscience Investment Trust (London), Allen and Buckeridge (Sydney und San Francisco), Colonial First State Private Equity (Sydney) und CSL Limited (Melbourne). Entigen ist im kalifornischen Sunnyvale ansässig. Weitere Informationen über Entigen und ihr Aushängeschild, den BioNavigator, sind im Internet unter www.BioNavigator.com erhältlich.

ots Original Text Service: eBioinformatics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Howard D. Goldstein, CEO der Entigen Corporation, Tel. 408-540-5500, Anschluss 5540 bzw. Fax 603-994-1792

Website: http://www.BioNavigator.com
Website: http://www.ebioinformatics.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE