Leitl: "Österreich darf bei Venture Capital nicht Schlusslicht sein!" Wirtschaftskammer unterstützt neue Publikation zum Thema "Venture Capital und Börsengänge"

Wien (PWK1080) - "Das vorliegende Buch soll dazu beitragen, die Bedeutung der außerbörslichen Beteiligungsfinanzierung in Österreich weiter zu erhöhen", kommentiert Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, in seinem Vorwort die Neuerscheinung "Venture Capital und Börsengänge". Die Autoren Roland Leitinger, Hannes Strohbacher, Peter Schöfer und Markus Hummel geben dabei einen Leitfaden für neue innovative Finanzierungsformen durch Risikokapital. Die Wirtschaftskammer Österreich unterstützt die Publikation weil sie sich damit auch eine Belebung des heimischen "Venture Capital"-Marktes erwartet.

"Ich erinnere mich noch an den OECD-Bericht aus dem Jahr 1995, der feststellte, dass es in Österreich keine Mechanismen zur Risikofinanzierung gibt. Das hat sich zwar geändert, aber in Europa sind wir immer noch Schlusslicht, was die eigenkapitalwirksame Finanzierung betrifft." So weist das Factbook 2000 für Österreich 0,045 Prozent gemessen am BIP für Eigenkapital-Invesitionen aus, was uns EU-weit an der letzten Stelle reiht.

"Startup brauchen heute innovative Lösungen, vor allem im Finanzierungsbereich. Venture Capital ist dabei eine ideale Möglichkeit." Um die auf den ersten Blick komplexe Materie verständlich zu machen, werden in dem vorliegenden Buch alle Phase der Beteiligungsfinanzierung durchdiskutiert. Der Leitfaden reicht von der Erstellung eines Business Plans über Methoden der Unternehmensbewertung, dem Inhalt und Ablauf einer Due Diligenece Prüfung bis hin zur optimalen Durchführung eines Börseganges.

"Funktionierende Risikokapitalmärkte sind heute wesentliche Grundlage für das Entstehen von jungen innovativen Unternehmen und damit auch für die gedeihliche Entwicklung unseres Arbeitsmarktes", bringt Leitl die Bedeutung der neuen Unternehmensfinanzierung auf den Punkt. Um diesem Stellenwert auch Rechnung zu tragen bietet die Wirtschaftskammer über das Cash Forum für Gründer und Jungunternehmer im Internet unter www.gruenderservice.net eine Plattform für die Vermittlung von Kapitalgebern und -suchenden. Auch in Hinkunft soll die Entwicklung des Risikokapitalmarktes vorangetrieben werden. (AB)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4364
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK