ARBÖ: Semmeringschnellstraße nach LKW-Unfall stundenlang blockiert-

LKW-Lenker kam mit dem Schrecken davon

Wien (ARBÖ) - Ein folgenschwerer LKW-Unfall sorgte heute vormittag für eine stundenlange Sperre der S6, berichtet der ARBÖ. Die Semmeringschnellstraße war bei Kindberg in Richtung St. Michael blockiert.

Gegen 11:59 Uhr kippte bei Kindberg-Ost auf der Fahrbahn in Richtung Knoten St. Michael ein Lkw aus bisher ungeklärter Ursache um. Im Zuge des Unfalls stürzte die Ladung des Schwerfahrzeuges - Schotter und Erdreich - auf die Fahrbahn. Die Ladung verteilte sich auch auf die linke Fahrspur der Gegenfahrbahn. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurde der LKW-Lenker nicht verletzt. Auf Grund der Berge- und Aufräumungsarbeiten mußte die S6, Semmeringschnellstraße, bei Kindberg für den gesamten Verkehr in Richtung St. Michael gesperrt werden, umgeleitet wurde über das Ortsgebiet von Kindberg. In Fahrtrichtung Semmering wurde ebenfalls eine Spur gesperrt.

"Eine Dauer der Sperre läßt sich derzeit nicht abschätzen. Allerdings werden
die Aufräumungsarbeiten auf Grund der Menge des verlorenen Ladeguts einige Stunden in Anspruch nehmen. Wir ersuchen die Autofahrer, die in Richtung Semmering unterwegs sind im Bereich Kindberg-Ost besonders vorsichtig zu fahren", so ein Sprecher der Gendarmerie gegenüber dem ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider, Regina
Puschelik

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR