LIF-Bolena kritisiert drohenden Aufnahmestopp von JunglehrerInnen

Radikale Kürzungen im Bildungsbereich schaden den Kindern

Wien (OTS) - Enttäuscht zeigte sich Alexandra Bolena, Wiener LIF-Chefin, über den Ausgang der gestrigen Sitzung des Stadtschulrates. Die liberalen Anträge wurden als geschäftsordnungswidrig nicht zugelassen und auch die daraufhin von Bolena vorgeschlagene Resolution gleichen Inhalts wurde nicht akzeptiert. "Obwohl die Mehrheit im Saal - insbesondere die LehrerInnenvertreterInnen - eine solche unterstützt hätten, wurde sie aus Geschäftsordnungsgründen nicht zugelassen", kritisierte Bolena.

Ein Antrag der Liberalen forderte die dringend notwendigen Budgetumschichtungen zugunsten der Wiener Pflichtschulen. "Bei der Sitzung wurde erstmals auch von offizieller Seite bestätigt, dass es zu massiven Einsparungen kommen werde, die zu 85 Prozent zu Lasten der Kinder gehen würden. Landesschulinspektor Weidinger bestätigte, dass die Neuaufnahme von Pädak-AbsolventInnen im nächsten Jahr gegen Null tendiere. Weiters wurde bestätigt, dass eine Erhöhung der KlassenschülerInnenhöchstzahl zu erwarten sei. Tatsache ist, dass Bürgermeister Häupl den Finanzausgleich unterschrieben hat und damit verantwortlich ist für diesen drohenden Bildungsabbau in Wien", so Bolena.

Bolena forderte die Kompensation des Entfalls der Bundesmittel durch die Stadt Wien, wenn möglich ressortintern im Ressort der Stadträtin Laska, ansonsten über nicht zweckgewidmete Wohnbauförderung. "Statt Millionen von Schillingen zur Selbstbeweihräucherung in den PID zu stecken, sollte Stadträtin Laska dafür sorgen, dass die Bildung in Wien - und somit die Kinder - nicht durch radikale Kürzungen im Bildungsbereich Schaden erleiden", so Bolena abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 4000-81559Liberales Forum Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIW/LIW