Freiberger: Werkschließung in Fürstenfeld: Regierung spart Wirtschaft kaputt

Wien (SK) 12 Tage vor Weihnachten habe der Eigentümervertreter Mag. Georg Kapsch den 63 MitarbeiterInnen von Kapsch eröffnet, dass der Standort Fürstenfeld geschlossen werden würde, erklärte der SP-Bundesrat Horst Freiberger heute gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Im konkreten geht es um nicht erfolgte Auftragsvergaben im Bereich des Road Pricings, der Eisenbahnsysteme und des Bundesheeres (Funksysteme). In diesen Bereichen hat Kapsch in den letzten Jahren bedeutende wirtschaftliche Erfolge erzielen können und ist eines der führenden Unternehmen. ****

"Kapsch ist eine wettbewerbsfähige Firma, die jedoch aufgrund der verfehlten Auftragspolitik der Regierung in wirtschaftliche Schwierigkeiten gekommen ist. Die Menschen in der Region Fürstenfeld müssen nun für die Inkompetenz und soziale Kälte der Regierung bezahlen. Sie werden ihren Arbeitsplatz verlieren! Vielleicht ist dies Industriellen und Millionären, die ja in der derzeitigen Regierung überproportional stark vertreten sind, egal, wir Sozialdemokraten werden nicht zulassen, dass diese Regierung Österreich kaputtspart, den Reichen gibt und die Arbeitnehmer aushungert!", betonte Freiberger.

Die verfehlte Sparpolitik der rechtskonservativen Regierung mache sich bereits bemerkbar; eine verantwortungsvolle und weitsichtige Wirtschaftspolitik ist einer Politik des populistischen Nulldefizit-Wahns gewichen.

"Die Regierung redet von Schulden, die sie abbauen müsse. In Wirklichkeit hat sie ein blühendes Land mit ausgezeichneten Wirtschaftsdaten übernommen," betonte Freiberger, der darauf hinwies, dass die positiven Arbeitslosen- und Wirtschaftsdaten selbstverständlich noch Früchte der SP-geführten Bundesregierung seien. Diese Daten werden jedoch nicht lange so positiv bleiben. Anstelle von Auftragsvergaben und der damit verbundenen Wirtschafts-und Regionalförderung gehe es der derzeitigen Bundesregierung nur darum, ein nebuloses Budgetziel zu realisieren. "Diese Regierung spart das Land kaputt", stellte Freiberger abschließend fest. (Schluss) ps/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK