Caspar, Melchior und Balthasar lassen in die Kassa blicken - BILD (web)

Wien (OTS) - Die Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Den Medien kommt dabei die wichtige Aufgabe zu, die Öffentlichkeit über Spendenaktionen und Organisationen zu informieren. Im Vorfeld der Sternsingeraktion 2001 lädt die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, ein, den Weg jedes Spendenschillings an die Sternsinger nachzuvollziehen.

Ing. Heinz Hödl, Geschäftsführer der Dreikönigsaktion, ist auch gerne bereit, diese Infos näher zu erläutern.

Selbstverpflichtung und Spendengütesiegel

Eine Garantie für die ordnungsgemäße Verwendung der Spendengelder gibt die Selbstverpflichtung der österreichischen Bischofskonferenz. Dieser Spendenkodex garantiert den ordnungsgemäßen und transparenten Ablauf bei Spendenverwaltung und Finanzabwicklung. Die Dreikönigsaktion hat die Selbstverpflichtung als erste Organisation bereits 1993 übernommen.

Die Dreikönigsaktion hat sich auch seit Beginn für die Etablierung eines allgemeinen Spendengütesiegels eingesetzt, das ab 2001 in der Öffentlichkeit für die ordnungsgemäße Gebarung einer Organisation bürgen soll.

Bekanntheit & Sympathie der Sternsingeraktion

Die Bekanntheit der "Sternsingeraktion" liegt österreichweit bei 79 %. Gegenüber den Werten 1996 ist das ein Plus von 8 %. Die Dreikönigsaktion liegt damit im Spitzenfeld der spendensammelnden Organisationen.

Bei den Sympathiewerten ist die Dreikönigsaktion ein Aufsteiger des Jahres 2000: 48,5 % bringen der Sternsingeraktion "große Sympathie" entgegen (ein Plus von 13 % zu 1996). Nur 18,2 % empfinden "geringe Sympathie", 33,3 % gaben kein Urteil ab.

Quelle: Spendenmarkt Österreich: Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung (Sommer 2000), durchgeführt von Public Opinion, Feldarbeit durch IFES (2000 Befragte in ganz Österreich)

Partnerschaft mit dem Süden

663 Hilfsprojekte in 53 Ländern wurden 1999 von der Dreikönigsaktion finanziert, eine Million Menschen von den Spenden direkt erreicht.

Die Dreikönigsaktion arbeitet eng mit zuverlässigen PartnerInnen vor Ort zusammen. Finanziert werden Projekte in den Bereichen:
Bildung, Soziales, Pastoral, Menschenrechte, Minderheiten- und Umweltschutz.

Zahlen & Daten zur Sternsingeraktion

- 142,2 Millionen Schilling (9,9 Millionen Euro) haben die Sternsinger im Vorjahr ersungen. Seit den Anfängen im Jahr 1955 haben die Sternsinger unglaubliche 2,4 Milliarden Schilling für die

"Hilfe unter gutem Stern" gesammelt.

- In 98 % der Pfarren (ca. 6000) wird die Sternsingeraktion durchgeführt.

- 80.000 Kinder sind in Österreich für die humanitäre Sache unterwegs.

- 30.000 erwachsene HelferInnen unterstützen die Sternsinger mit vereinten Kräften.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

und Materialien bei:
Dreikönigsaktion
Hr. Mag. Georg Bauer
A-1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/II f,
Tel: 01/481 09 91-36
Fax: 01/481 54 88
E-Mail: bauer@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS