Friewald: 9,7 Millionen für die Strukturverbesserung der Altstoffentsorgung in NÖ

Aktion Müllvermeidung und getrennte Sammlung von E-Geräten für Umweltschutz

St. Pölten (NÖI) - "Für strukturverbessernde Maßnahmen im Bereich der kommunalen Altstoffentsorgung hat das Land Förderungen in der Höhe von 9,7 Mio. Schilling beschlossen. Damit können so wichtige Projekte wie die Errichtung von Altstoffsammelzentren im Bezirk Scheibbs und in der Marktgemeinde Ybbsitz, die Erweiterung des Sammelzentrums Kottingbrunn, der Bau von Verwaltungsgebäuden für den Gemeindeabfallwirtschaftsverband Horn und den Gemeindeverband für Umweltschutz im Bezirk Krems oder die Errichtung von Flugdächern für 7 Altstoffsammelzentren im Bezirk Bruck/Leitha finanziert werden", fasste LAbg. Rudolf Friewald zusammen.****

"Aktiver Umweltschutz beginnt aber bereits bei der Abfallvermeidung. Umweltbelastungen gezielt, eigenverantwortlich und direkt an der Quelle zu reduzieren - das ist das Ziel der gemeinsamen Vermeidungsaktion "Sei gscheit, vermeid" des Landes Niederösterreich, der NÖ Abfallwirtschaftsverbände und des NÖ Abfallwirtschaftsvereins. Mit der eben beschlossenen Landesbeihilfe in der Höhe von 1 Mio. Schilling kommen wir diesem Ziel wieder ein großes Stück näher", betonte Friewald.

Im Interesse des Umweltschutzes und aller Bürger unterstützt das Land außerdem die Einführung der getrennten Sammlung von ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräten. Die Abfallwirtschaftsverbände erhalten künftig 2 Schilling pro Kilo getrennt gesammelter und schadstoffentfrachteter E-Geräte. Elektronikschrott zählt zu den Abfällen mit den höchsten Zuwachsraten. Durch die getrennte Sammlung leisten wir einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt und ermöglichen die Verwertung der in technischen Geräten enthaltenen Wertstoffe, stellte Friewald fest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI